Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Research, testing and scientific technical simulator [technical design for the expansion of existing cryogenic plants, supply/construction, etc (various lots) - berlinpro (berlin energy recovery linac project)]
Berlin, Germany

Purchaser: Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB)

12/06/2015 S112 Member states - Supply contract - Prior Information Notice - Not applicable
I.II.B.
Germany-Berlin: Research, testing and scientific technical simulator

2015/S 112-202441

Prior information notice

Supplies

Directive 2004/18/EC
Section I: Contracting authority

I.1)
Name, addresses and contact point(s)
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB)
Hahn-Meitner-Platz 1, Einkauf: Albert-Einstein-Straße 15, 12489 Berlin
For the attention of: A-EM // Sabine Zienecke
14109 Berlin
GERMANY
Telephone: +49 30806213185
E-mail: sabine.zienecke@helmholtz-berlin.de
Fax: +49 30806212925
Internet address(es):
General address of the contracting authority: www.helmholtz-berlin.de
Further information can be obtained from: The above mentioned contact point(s)
Section II.B: Object of the contract (Supplies or services)

II.5)
Common procurement vocabulary (CPV)
38970000
Description
Research, testing and scientific technical simulator .
II.6)
Scheduled date for start of award procedures
1.7.2015


----------------------------------------------------
Original Text (in German)
----------------------------------------------------

I.II.B.III.VI.
Deutschland-Berlin: Technischer Simulator für Forschung, Prüfungen und Wissenschaft

2015/S 112-202441

Vorinformation

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)
Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB)
Hahn-Meitner-Platz 1, Einkauf: Albert-Einstein-Straße 15, 12489 Berlin
Zu Händen von: A-EM // Sabine Zienecke
14109 Berlin
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 30806213185
E-Mail: sabine.zienecke@helmholtz-berlin.de
Fax: +49 30806212925
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.helmholtz-berlin.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
I.2)
Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Großforschungseinrichtung
I.3)
Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Grundlagenforschung
I.4)
Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II.B: Auftragsgegenstand (Lieferungen oder Dienstleistungen)

II.1)
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
BERLinPro – Kryogene Versorgung (Kauf).
II.2)
Art des Auftrags und Ort der Lieferung bzw. Ausführung
Lieferauftrag
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB), Institut SRF – Wissenschaft und Technologie (FG-ISRF), Albert-Einstein-Str. 15, 12489 Berlin.
NUTS-Code DE,DE300
II.3)
Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung: nein
II.4)
Kurze Beschreibung der Art und der Menge bzw. des Werts der Waren bzw. Dienstleistungen:
Das HZB betreibt an seinen Berliner Standorten in Wannsee und Adlershof 2 wissenschaftliche Großgeräte für die physikalische Grundlagenforschung: die Neutronenquelle BER II am Standort Wannsee stellt Neutronen für die Forschung zur Verfügung und die Synchrotronstrahlungsquelle BESSY II ermöglicht Materialanalysen mit brillantem, kohärenten Licht vom Terahertz- bis in den Röntgenbereich. Diese Forschungsinfrastrukturen werden jährlich auch von rund 3.000 externen Messgästen genutzt.
Mit dem Projekt BERLinPro (Berlin Energy Recovery Linac Project) verfolgt das Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) eine Machbarkeitsstudie eines Hochstrom- und Niedrigemittanz – Energy Recovery Linac (ERL). Die Anlage soll zeigen, dass der Betrieb eines ERL mit Parametern, wie sie z. B. für eine Lichtquelle notwendig sind, möglich ist. Das HZB leistet damit einen Beitrag, die Möglichkeiten und Grenzen der ERL-Technologie auszuleuchten.
Essentieller Bestandteil von BERLinPro sind supraleitende Technologien auf der Basis von Flüssigheliumkühlung. Am HZB wird seit 2009 ein Heliumverflüssiger vom Typ Linde L700 betrieben, der grundsätzlich geeignet ist, die bei BERLinPro auf verschiedenen Temperaturniveaus anfallenden Wärmelasten abzufangen.
Die Vergabe bezieht sich auf die technische Ausführung zur Erweiterung der bestehenden kryogenen Anlagen am HZB für den Betrieb von BERLinPro.
Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.5)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38970000
II.6)
Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren
1.7.2015
II.7)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.8)
Zusätzliche Angaben:
Beschaffung gem. VOL/A EG § 3 (4) e).
Angaben zu den Losen

Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber: Los-Nr: 1 Bezeichnung: Versorgungsboxen für Beschleunigermodule
1)
Kurze Beschreibung:
Auslegung, Konstruktion, Fertigung und Vorprüfung von 4 Versorgungsboxen für die Kühlkreisläufe von verschiedenen Beschleunigermodulen auf den Temperaturniveaus 1,8 K, 4 K und 80 K.
2)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38970000
5)
Zusätzliche Angaben zu den Losen:
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber: Los-Nr: 2 Bezeichnung: Coldbox mit kalten Kompressoren, Prozessvakuumpumpstand
1)
Kurze Beschreibung:
Auslegung, Konstruktion, Fertigung und Vorprüfung einer Coldbox mit kalten Kompressoren sowie nachgeschalteten warmen Pumpen für die Rücknahme von Heliumgas aus verschiedenen Beschleunigermodulen auf dem Temperaturniveau 1,8 K.
2)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38970000
5)
Zusätzliche Angaben zu den Losen:
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber: Los-Nr: 3 Bezeichnung: Dewar mit integrierten Wärmetauschern
1)
Kurze Beschreibung:
Auslegung, Konstruktion, Fertigung und Vorprüfung eines Helium-Speicherdewars mit integrierten Wärmetauschern.
2)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38970000
5)
Zusätzliche Angaben zu den Losen:
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber: Los-Nr: 4 Bezeichnung: Erweiterung Automatisierung
1)
Kurze Beschreibung:
Automatisierung des Gesamtprozesses im Zusammenwirken von Verflüssiger, kalten Kompressoren, Pumpen und Dewar. Priorität hat dabei der vollautomatische Betrieb der Anlage unter Berücksichtigung verschiedener Betriebsbedingungen an den Beschleunigermodulen. Die bestehende Funktionalität hinsichtlich Kopplungs- und Ausfallszenarien soll erhalten bleiben.
2)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38970000
5)
Zusätzliche Angaben zu den Losen:
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber: Los-Nr: 5 Bezeichnung: Auslegung
1)
Kurze Beschreibung:
Definition und konstruktive Umsetzung eines verfahrenstechnischen Prozesses sowie Einbindung des Prozesses in die bestehende Infrastruktur. Entwurf einer Strategie für die Erweiterung der Automatisierung sowie die anlagenübergreifende Prozesskommunikation.
2)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38970000
5)
Zusätzliche Angaben zu den Losen:
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber: Los-Nr: 6 Bezeichnung: Inbetriebnahme
1)
Kurze Beschreibung:
Die Inbetriebnahme erfolgt in Absprache zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer nach der erfolgreichen Installation der Lose 1 bis 4.
2)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38970000
5)
Zusätzliche Angaben zu den Losen:
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)
Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.2)
Teilnahmebedingungen
III.2.1)
Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)
Zusätzliche Angaben:
VI.3)
Angaben zum allgemeinen Rechtsrahmen
VI.4)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
8.6.2015


http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2015.