Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Medical equipments, pharmaceuticals and personal care products [includes shielding etc - medical]
Bernau, Germany

Purchaser: Krankenhaus Bernau GmbH

02/07/2015 S125 Member states - Supply contract - Contract notice - Open procedure
I.II.IV.
Germany-Bernau: Medical equipments, pharmaceuticals and personal care products

2015/S 125-228974

Contract notice

Supplies

Directive 2004/18/EC
Section I: Contracting authority

I.1)
Name, addresses and contact point(s)
Krankenhaus Bernau GmbH
2760401051
Ladeburger Straße 17
Contact point(s): Sekretariat Geschäftsführung
For the attention of: Frau Freitag
16321 Bernau
GERMANY
Telephone: +49 3338694910
Fax: +49 3338694444
Further information can be obtained from: GFK Gesellschaft für Krankenhausberatung mbH
Auweilerweg 60
For the attention of: Frau Cosentino
50765 Köln
GERMANY
Telephone: +49 2219594090
E-mail: info@gfk-mbh.de
Fax: +49 22195940910
Specifications and additional documents (including documents for competitive dialogue and a dynamic purchasing system) can be obtained from: GFK Gesellschaft für Krankenhausberatung mbH
Auweilerweg 60
50765 Köln
GERMANY
E-mail: info@gfk-mbh.de
Tenders or requests to participate must be sent to: GFK Gesellschaft für Krankenhausberatung mbH
Auweilerweg 60
For the attention of: Frau Cosentino
50765 Köln
GERMANY
Telephone: +49 2219594090
E-mail: info@gfk-mbh.de
Section II: Object of the contract

II.1)
Description
II.1.6)
Common procurement vocabulary (CPV)
33000000
Description
Medical equipments, pharmaceuticals and personal care products.
Section IV: Procedure

IV.3)
Administrative information
IV.3.3)
Conditions for obtaining specifications and additional documents or descriptive document
Time limit for receipt of requests for documents or for accessing documents: 6.8.2015
IV.3.4)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
10.8.2015 - 10:00
IV.3.6)
Language(s) in which tenders or requests to participate may be drawn up
German.


----------------------------------------------------
Original Text (in German)
----------------------------------------------------


I.II.III.IV.VI.
Deutschland-Bernau: Medizinische Ausrüstungen, Arzneimittel und Körperpflegeprodukte

2015/S 125-228974

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)
Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Krankenhaus Bernau GmbH
2760401051
Ladeburger Straße 17
Kontaktstelle(n): Sekretariat Geschäftsführung
Zu Händen von: Frau Freitag
16321 Bernau
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 3338694910
Fax: +49 3338694444
Weitere Auskünfte erteilen: GFK Gesellschaft für Krankenhausberatung mbH
Auweilerweg 60
Zu Händen von: Frau Cosentino
50765 Köln
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2219594090
E-Mail: info@gfk-mbh.de
Fax: +49 22195940910
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: GFK Gesellschaft für Krankenhausberatung mbH
Auweilerweg 60
50765 Köln
DEUTSCHLAND
E-Mail: info@gfk-mbh.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: GFK Gesellschaft für Krankenhausberatung mbH
Auweilerweg 60
Zu Händen von: Frau Cosentino
50765 Köln
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2219594090
E-Mail: info@gfk-mbh.de
I.2)
Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Krankenhaus
I.3)
Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
I.4)
Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)
Beschreibung
II.1.1)
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Medizinisches Gerät/Hilfsmittel.
II.1.2)
Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Bernau.
NUTS-Code DE4
II.1.3)
Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)
Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von medizinischen Gerät/Hilfsmittel bestehend aus folgenden Komponenten:
— 1 Stck. Anästhesiewagen,
— 1 Stck. OP-Sessel mit Rückenlehne,
— 4 Stck. OP-Hocker rund,
— 4 Stck. OP-Auftritt,
— 5 Stck. Instrumententisch,
— 1 Stck. Schalenständer,
— 2 Stck. Hakenwagen mit Zubehör,
— 1 Stck. Abwurfgestellt mit Eimer,
— 1 Stck. Strahenschutz fahrbar,
— 1 Stck. Medikamentenkühlschrank, ca. 280 l,
— 1 Stck. Medkamentengefrierschrank, ca. 95 l,
— 3 Stck. Wandaufhänger für Strahlenschutzschürzen mit Schürzen,
— 6 Stck. Abfall-/Wäschesammler.
II.1.6)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
33000000
II.1.7)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)
Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)
Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)
Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)
Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2)
Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)
Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)
Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 7.1.2016. Abschluss 15.1.2016
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)
Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)
Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Es wird die Sicherheit für Mängelhaftung durch Hinterlegung von Geld auf einem Sperrkonto oder Übergabe einer Mängelhaftungsbürgschaft vereinbart. Die Mängelhaftungssicherheit beträgt 5 % der Brutto-Auftragswertes einschließlich eventueller Nachträge. Nachweis einer Haftpflichtversicherung mit Deckungssummen für Personenschäden 3 000 000, Sach- und Vermögensschäden 3 000 000 Einzelheiten sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
III.1.2)
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Sind in den Vergabeunterlagen enthalten.
III.1.3)
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.4)
Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)
Teilnahmebedingungen
III.2.1)
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Eigenerklärung des Bieter den Verpflichtungen zur Zahlung von Steuerung und Abgaben und der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommen zu sein;
— Eigenerklärung des Bieters wegen illegaler Beschäftigung von Arbeitskräften in den letzten 2 Jahren nicht mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldstrafe von mehr als 2 500 EUR verurteilt worden zu sein;
— Eigenerklärung des Bieters, dass er nicht gemäß § 6 EG Abs. 6 Buchst. C VOL/A von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen worden ist;
— Eigenerklärung des Bieters die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung zu erfüllen;
— Eigenerklärung des Bieters, dass über sein Vermögen nicht das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet wurde oder Eröffnung beantragt worden ist oder Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde;
— Eigenerklärung des Bieters, dass sich sein Unternehmen nicht in Liquidation befindet;
— Eigenerklärung des Bieters, über die Mitgliedschaft in einer anzugebenen Berufsgenossenschaft;
— Auszug aus dem Gewerbezentralregister (§ 150 Gewerbeverordnung), nicht älter als 6 Monate;
— Bietergemeinschaften haben mit ihrem Angebot eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung abzugeben, in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist, in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist, dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt und dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften;
— Vorlage eines aktuellen beglaubigten Auszuges aus dem Handelsregister;
— Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen.
III.2.2)
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Umsatz des Unternehmens, Unterlagen über Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind.
III.2.3)
Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Vorlage einer Referenzliste mit in Deutschland installierten, vergleichbaren Anlagen, die sich im Routinebetrieb befinden. Mit Angabe von Ansprechpartnern vor Ort, Anschrift und Telefonnummer.
III.2.4)
Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)
Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)
Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)
Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)
Verfahrensart
IV.1.1)
Verfahrensart
Offen
IV.1.2)
Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)
Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)
Zuschlagskriterien
IV.2.1)
Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien
1. Preis. Gewichtung 55
2. Technischer Wert. Gewichtung 15
3. Kundendienst und technische Hilfe. Gewichtung 5
4. Lieferzeitpunkt und Ausführungsfrist. Gewichtung 25
IV.2.2)
Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)
Verwaltungsangaben
IV.3.1)
Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
MLT 35 MEDIZINISCHES GERÄT / HILFSMITTEL
IV.3.2)
Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)
Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 6.8.2015
Kostenpflichtige Unterlagen: ja
Preis: 19 EUR
Zahlungsbedingungen und -weise: GFK mbH, Konto Nr. 322319, BLZ 37050299, Kreissparkasse Köln, Verwendungszweck: Immanuel Klinikum Bernau, MLT 35.
IV.3.4)
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
10.8.2015 - 10:00
IV.3.5)
Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)
Bindefrist des Angebots
in Tagen: 50 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.3.8)
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10.8.2015
Ort:
Krankenhaus Bernau GmbH.
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)
Zusätzliche Angaben
VI.4)
Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 3318661610
Fax: +49 3318661652
VI.4.2)
Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 3318661610
Fax: +49 3318661652
VI.5)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28.6.2015

http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2015.