Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Firefighting vehicles [fire-fighting and rescue vehicle for underground use etc]
Remlingen, Germany

Purchaser: Asse-GmbH – Gesellschaft für Betriebsführung und Schließung der Schachtanlage Asse II

25/07/2015 S142 Member states - Supply contract - Contract notice - Negotiated procedure
I.II.IV.
Germany-Remlingen: Firefighting vehicles

2015/S 142-260842

Contract notice

Supplies

Directive 2004/18/EC
Section I: Contracting authority

I.1)
Name, addresses and contact point(s)
Asse-GmbH – Gesellschaft für Betriebsführung und Schließung der Schachtanlage Asse II
Am Walde 2
Contact point(s): www.subreport-elvis.de/E23943983
38319 Remlingen
GERMANY
Internet address(es):
General address of the contracting authority: www.asse-gmbh.de
Electronic submission of tenders and requests to participate: http://subreport.de
Further information can be obtained from: The above mentioned contact point(s)
Specifications and additional documents (including documents for competitive dialogue and a dynamic purchasing system) can be obtained from: The above mentioned contact point(s)
Tenders or requests to participate must be sent to: Asse-GmbH – Gesellschaft für Betriebsführung und Schließung der Schachtanlage Asse II
Am Walde 2
38319 Remlingen
GERMANY
Internet address: www.asse-gmbh.de
Section II: Object of the contract

II.1)
Description
II.1.6)
Common procurement vocabulary (CPV)
34144210, 34144200
Description
Firefighting vehicles.
Vehicles for the emergency services.
Section IV: Procedure

IV.3)
Administrative information
IV.3.3)
Conditions for obtaining specifications and additional documents or descriptive document
IV.3.4)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
25.8.2015 - 12:00
IV.3.6)
Language(s) in which tenders or requests to participate may be drawn up
German.


----------------------------------------------------
Original Text (in German)
----------------------------------------------------


I.II.III.IV.VI.
Deutschland-Remlingen: Feuerwehrfahrzeuge

2015/S 142-260842

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)
Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Asse-GmbH – Gesellschaft für Betriebsführung und Schließung der Schachtanlage Asse II
Am Walde 2
Kontaktstelle(n): www.subreport-elvis.de/E23943983
38319 Remlingen
DEUTSCHLAND
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.asse-gmbh.de
Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen: http://subreport.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Asse-GmbH – Gesellschaft für Betriebsführung und Schließung der Schachtanlage Asse II
Am Walde 2
38319 Remlingen
DEUTSCHLAND
Internet-Adresse: www.asse-gmbh.de
I.2)
Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Gesellschaft in öffentlicher Trägerschaft
I.3)
Haupttätigkeit(en)
Umwelt
I.4)
Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)
Beschreibung
II.1.1)
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Lieferung eines Hilfeleistungs- und Löschfahrzeug (HLFG) für die Grubenwehr.
II.1.2)
Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Asse-GmbH, Am Walde 2, 38319 Remlingen.
NUTS-Code DE91B
II.1.3)
Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)
Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Asse GmbH benötigt ein Hilfeleistungs- und Löschfahrzeug für die Grubenwehr. Der Einsatzort des Hilfeleistungs- und Löschfahrzeug (HLFG) ist für unter Tage bestimmt.
Deshalb muss der HLFG so zerlegt/demontiert angeliefert werden, dass alle Bauteile mit dem Förderkorb nach unter Tage transportiert werden können.
Größere Bauteile sind für den Schachttransport durch den Auftragnehmer (AN) mit Anschlagpunkten zu versehen, die mit einer 4-fachen Sicherheit gegen Bruch für das Transportgewicht auszulegen sind.
Bei Bauteilen > 5,0 m ist die Positionierung der Anschlagpunkte mit dem Auftraggeber (AG) abzustimmen. Der HLFG ist entsprechend den nachfolgenden max. Korbmaßen demontiert anzuliefern. Kleinteile sind verpackt auf Paletten zu liefern.
Abmessungen des Förderkorbes:
Höhe: 5600 mm
Breite: 1150 mm
Tiefe: 2000 mm
max. Förderlast: 10,0 t
Die Transportfähigkeit der Teile oder Baugruppen ist durch den AN vor Ort zu prüfen und sicherzustellen. In Zweifelsfällen ist eine Abstimmung mit dem AG erforderlich.
Den Schachttransport führt der AG mit eigenem Personal durch. Die Gewährleistung durch den AN bleibt davon unberührt, ggf. hat er entsprechendes Aufsichtspersonal vorzusehen.
Die Montage des HLFG unter Tage gehört zum Leistungsumfang des AN.
Die Ausführung aller Arbeiten am Montageort unterliegt der Aufsicht der Bergbehörde, deren Anweisungen zu beachten sind. Für den Arbeitsschutz sind die gültigen Arbeitsschutzvorschriften zu beachten.
Die Arbeitszeiten richten sich nach den Vorschriften der KlimaBergV und betragen für das untertägig arbeitende Personal.
Weitere Details entnehmen sie bitten aus dem LB und den Verdingungsunterlagen.
Nach Abschluss des Teilnahmewettbewerbs erhalten die ausgewählten Teilnehmer eine Aufforderung
zur Teilnahme an Verhandlungen mit näheren Festlegungen zum Verfahren (Bewerbungsbedingungen/
Zuschlagskriterien) und eine umfassende Leistungsbeschreibung.
Der Auftraggeber behält sich vor, die Leistungsbeschreibung auf Grundlage der Ergebnisse aus dem Teilnahmewettbewerb zu
modifizieren und Anforderungen an die Vertragsbedingungen zu stellen.
An die Angebotsabgabe können sich gegebenenfalls weitere Verhandlungen bis zur Zuschlagerteilung
anschließen.
II.1.6)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
34144210, 34144200
II.1.7)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)
Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)
Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)
Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)
Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2)
Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)
Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)
Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.2.2016. Abschluss 25.10.2016
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)
Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)
Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3)
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung mit bevollmächtigten Bieter.
III.1.4)
Sonstige besondere Bedingungen
III.2)
Teilnahmebedingungen
III.2.1)
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach §7 EG VOL vorliegen sowie den Nachweis darüber, dass
gegen den Bieter und dessen Vermögen kein Insolvenzverfahren anhängig ist oder gegen ihn beantragt wurde.
— Nachweis über die Eintragung in das einschlägige Berufs- oder Handelsregister
— Angaben zur Firmenstruktur, Rechtsform und Beteiligung, Aussage zu Subunternehmer.
III.2.2)
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Referenzunterlagen:
— Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 Jahren (Eigenerklärung zur Eignung)
— Belegschaft, Anzahl der Beschäftigten
— Unbedenklichkeit für öffentliche Aufträge
— Sozialversicherungsnachweis
Die Eignung ist durch das Formblatt „Eigenerklärung zur
Eignung“ nachzuweisen. Gelangt der Teilnahmeantrag
in die engere Bewerberauswahl, sind die im Formblatt
angegebenen Bescheinigungen innerhalb von sechs
Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft
sich der Bewerber zur Erfüllung des Auftrages auf
die Fähigkeiten anderer Unternehmen, sind die
Erklärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt
„Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen
Unternehmen vorzulegen.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist auf
der Vergabeplattform Subreport unter www.subreportelvis.
de/E23943983 abrufbar.
III.2.3)
Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Referenzunterlagen mit Nennung des
Leistungsgegenstandes, Umsatz und Ansprechpartner
mit Telefonnummer.
III.2.4)
Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)
Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)
Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)
Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)
Verfahrensart
IV.1.1)
Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.1.2)
Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl 2: und Höchstzahl 5
IV.1.3)
Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote ja
IV.2)
Zuschlagskriterien
IV.2.1)
Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)
Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)
Verwaltungsangaben
IV.3.1)
Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
215/14
IV.3.2)
Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)
Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
IV.3.4)
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
25.8.2015 - 12:00
IV.3.5)
Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)
Bindefrist des Angebots
IV.3.8)
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)
Zusätzliche Angaben
Der Teilnahmeantrag mit Eigenerklärung zur Eignung ist in einem verschlossenen Umschlag bis zum Ablauf der
Teilnahmefrist ausschließlich postalisch an die Asse-GmbH zu senden oder dort abzugeben.
VI.4)
Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
53123 Bonn
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 22894990
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)
Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Asse-GmbH
Am Walde 2
38319 Remlingen
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 533689616
Internet-Adresse: http://www.asse.bund.de
VI.5)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
21.7.2015

http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2015.