Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Mechanical and electrical engineering services [superconducting quadrupole doublet modules]
Darmstadt, Germany

Purchaser: GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

12/09/2015 S177 Member states - Service contract - Prior Information Notice - Not applicable
I.II.B.
Germany-Darmstadt: Mechanical and electrical engineering services

2015/S 177-321381

Prior information notice

Services

Directive 2004/18/EC
Section I: Contracting authority

I.1)
Name, addresses and contact point(s)
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Planckstraße 1
For the attention of: Frau Elena Reitz
64291 Darmstadt
GERMANY
Telephone: +49 6159711998
E-mail: proekf35@gsi.de
Fax: +49 6159713983
Internet address(es):
General address of the contracting authority: www.gsi.de
Further information can be obtained from: The above mentioned contact point(s)
Section II.B: Object of the contract (Supplies or services)

II.5)
Common procurement vocabulary (CPV)
71334000, 33158100, 31630000
Description
Mechanical and electrical engineering services .
Electromagnetic unit .
Magnets .


----------------------------------------------------
Original Text (in German)
----------------------------------------------------

I.II.B.III.VI.
Deutschland-Darmstadt: Dienstleistungen im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik

2015/S 177-321381

Vorinformation

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)
Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Planckstraße 1
Zu Händen von: Frau Elena Reitz
64291 Darmstadt
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6159711998
E-Mail: proekf35@gsi.de
Fax: +49 6159713983
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.gsi.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
I.2)
Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Großforschungseinrichtung
I.3)
Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Forschung
I.4)
Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II.B: Auftragsgegenstand (Lieferungen oder Dienstleistungen)

II.1)
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Integration von supraleitenden Quadrupol-Duplett-Modulen.
II.2)
Art des Auftrags und Ort der Lieferung bzw. Ausführung
Dienstleistungskategorie Nr 8: Forschung und Entwicklung
64291 Darmstadt.
NUTS-Code DE711
II.3)
Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung: nein
II.4)
Kurze Beschreibung der Art und der Menge bzw. des Werts der Waren bzw. Dienstleistungen:
Der Auftragnehmer (AN) soll 83 Stk. supraleitende Quadrupol-Duplett-Module (QDM) für den Betrieb im SIS100-Teilchenbeschleuniger bauen, welcher Bestandteil des internationalen FAIR-Projektes ist. Die QDM bestehen aus jeweils 2 supraleitenden Quadrupol-Magneten, Korrekturmagneten, Strahldiagnose- und Strahlformungseinrichtungen, Ultra-Hochvakuum-Strahlrohrkammern, mehrerer Helium-Kühlkreisläufe, einem gemeinsamen mechanischen Träger- und Aufhängungssystem zur Integration der Einbauten und einem umhüllenden Kryostatensystem. Die 83 Stk. QDM verteilen sich auf 4 verschiedene Klassen und insgesamt 11 verschiedene Konfigurationen der Einbauten. Hierbei handelt es sich bei 2 der 83 Stk. jeweils um Einzelstücke, welche sich von den restlichen QDM in deren Komplexität und Bauform stark abheben.
(Fortsetzung unter II.8) Zusätzliche Angaben).
Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.5)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71334000, 33158100, 31630000
II.6)
Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren
II.7)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.8)
Zusätzliche Angaben:
(Fortsetzung von II.4) Kurze Beschreibung der Art und der Menge bzw. des Werts der Waren bzw. Dienstleistungen).
Die weiteren 81 Stk. sind sich in ihrer Struktur sehr ähnlich. Im Zuge der Integration der QDM soll der AN die vom Auftraggeber (AG) beigestellten Komponenten zu den QDM zusammenbauen, justieren, geometrisch vermessen sowie eine Reihe von Prüfungen an den fertigen QDM durchführen und die notwendigen Dokumentationen erstellen. Die Fertigung der QDM soll der AN hierbei nach Fertigungszeichnungen ausführen, welche von AG beigestellt und dem Auftrag zugrunde liegen werden. Der AG wird dem AN im Verlauf der Abarbeitung des Auftrages eine Reihe von Komponenten zur Verfügung stellen, welche der AN zu QDM zusammenbauen soll. Diese sind die Quadrupol- und Korrekturmagnete, zusammengefasst in sog. Quadrupol-Einheiten, die Ultra-Hochvakuumkammern, Strahldiagnosegeräte, Kryo-Kollimatoren und Teile von supraleitenden Stromzuführungen. Für die Vervollständigung der QDM muss der AN alle notwendigen Komponenten, welche vom AG nicht beigestellt wurden, selber beschaffen. Der AN soll alle benötigten Fertigungswerkzeuge planen und beschaffen sowie prüfen und ggf. auch warten. Zur Qualitätssicherung (QS) während des Auftrages soll der AN sämtliche benötigten QS-Prozesse planen und umsetzten. Hierzu gehören mindestens die Wareneingangskontrolle aller Komponenten, die nötigen QS-Prozesse während der Beschaffung, der Fertigung und dem Einbau von Komponenten und Baugruppen, allen notwendigen Zwischen- und Abschlussprüfungen, sowie die jeweils zugehörige Dokumentation. Die fertigen QDM sollen vom AN sachgerecht und sicher verpackt und zur abschließenden Abnahmeprüfung bis zu einer Prüfanlage transportiert werden.
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)
Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.2)
Teilnahmebedingungen
III.2.1)
Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)
Zusätzliche Angaben:
II.6) Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren und Vertragslaufzeit: 2015.
Es wird geplant, vor Start der Ausschreibung eine Informationsveranstaltung mit interessierten, potentiellen Bietern durchzuführen. Bei Interesse zur Teilnahme an einer Informationsveranstaltung senden Sie bitte bis zum 30.9.2015 eine E-Mail an die Vergabestelle (proekf35@gsi.de) zur gemeinsamen Terminabsprache. Die vorläufige Agenda für die Informationsveranstaltungen finden Sie unten stehend:
1. Vorstellung von FAIR,
2. Firmen-Präsentation des interessierten Unternehmens,
3. Ziel der Ausschreibung,
4. Prozess des Verhandlungsverfahrens.
Bitte beachten Sie, dass Unternehmen, die nicht an einer Informationsveranstaltung teilnehmen, kein Nachteil entsteht.
VI.3)
Angaben zum allgemeinen Rechtsrahmen
VI.4)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
9.9.2015


http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2015.