Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Architectural, construction, engineering and inspection services [environmental impact assessment for the decommissioning of research reactor berii]
Germany

Purchaser: Helmholtz-Zentrum-Berlin für Materialien und Energie GmbH

21/10/2015 S204 Member states - Service contract - Contract notice - Open procedure
I.II.IV.
Germany-Berlin: Architectural, construction, engineering and inspection services

2015/S 204-370833

Contract notice

Services

Directive 2004/18/EC
Section I: Contracting authority

I.1)
Name, addresses and contact point(s)
Helmholtz-Zentrum-Berlin für Materialien und Energie GmbH
Hahn-Meitner-Platz 1
For the attention of: AEM Fr. Grotjahn
14109 Berlin
GERMANY
Telephone: +49 30806212652
E-mail: grotjahn@helmholtz-berlin.de
Fax: +49 30806212925
Internet address(es):
Electronic access to information: http://www.subreport.de/E97599135
Electronic submission of tenders and requests to participate: http://www.subreport.de/E97599135
Further information can be obtained from: The above mentioned contact point(s)
Specifications and additional documents (including documents for competitive dialogue and a dynamic purchasing system) can be obtained from: The above mentioned contact point(s)
Tenders or requests to participate must be sent to: The above mentioned contact point(s)
Section II: Object of the contract

II.1)
Description
II.1.6)
Common procurement vocabulary (CPV)
71000000
Description
Architectural, construction, engineering and inspection services.
Section IV: Procedure

IV.3)
Administrative information
IV.3.3)
Conditions for obtaining specifications and additional documents or descriptive document
Time limit for receipt of requests for documents or for accessing documents: 1.12.2015 - 23:59
IV.3.4)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
7.12.2015 - 23:59
IV.3.6)
Language(s) in which tenders or requests to participate may be drawn up
German.


----------------------------------------------------
Original Text (in German)
----------------------------------------------------

I.II.III.IV.VI.
Deutschland-Berlin: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2015/S 204-370833

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)
Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Helmholtz-Zentrum-Berlin für Materialien und Energie GmbH
Hahn-Meitner-Platz 1
Zu Händen von: AEM Fr. Grotjahn
14109 Berlin
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 30806212652
E-Mail: grotjahn@helmholtz-berlin.de
Fax: +49 30806212925
Internet-Adresse(n):
Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.subreport.de/E97599135
Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen: http://www.subreport.de/E97599135
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2)
Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3)
Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Forschung
I.4)
Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)
Beschreibung
II.1.1)
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
A263_2015 Vorbereitung der Umweltverträglichkeitsprüfung zur Stillegung des BERII.
II.1.2)
Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: DE Berlin.
NUTS-Code DE3
II.1.3)
Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)
Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Vorbereitung der Umweltverträglichkeitsprüfung zur Stilllegung des BER II.
Das Helmholz-Zentrum Berlin beabsichtigt den Berliner Experimentier-Reaktor II (BER II) stillzulegen und abzubauen. Zur Vorbereitung der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) als Teil des Genehmigungsverfahrens schreibt das HZB die Unterlagenerstellung für das UVP Verfahren und Teile des Genehmigungsverfahrens sowie die Informationsbeschaffung für die Umweltverträglichkeitsuntersuchung (UVU) aus.
II.1.6)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71000000
II.1.7)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)
Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)
Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)
Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)
Gesamtmenge bzw. -umfang:
Vorbereitung der Umweltverträglichkeitsprüfung zur Stilllegung des BER II.
Das Helmholz-Zentrum Berlin beabsichtigt den Berliner Experimentier-Reaktor II (BER II) stillzulegen und abzubauen. Zur Vorbereitung der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) als Teil des Genehmigungsverfahrens schreibt das HZB die Unterlagenerstellung für das UVP Verfahren und Teile des Genehmigungsverfahrens sowie die Informationsbeschaffung für die Umweltverträglichkeitsuntersuchung (UVU) aus.
II.2.2)
Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen: LP 3 der Leistungsbeschreibung.
II.2.3)
Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)
Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)
Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)
Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Zahlungsbedingungen:
Die Zahlung erfolgt jeweils innerhalb von 30 Tagen netto nach Zahlungsaufforderung und nach Abnahme der jeweiligen Leistung gemäß folgendem Zahlungsplan:
Begründete Preisanpassungen müssen nachgewiesen und von HZB freigegeben werden. Preisanpassungen gegenüber den im Preisblatt angegebenen Preisen sind frühestens zum 1.1.2018 zulässig.
1. LP1:
Zahlungsplan:
Alle Leistungen bedürfen einer schriftlichen Abnahme durch den AG vor Rechnungsstellung.
30 % nach Abschluss und Abnahme der Punkte 1-3 gemäß Leistungsbeschreibung Kapitel 2.1.
40 % nach Abschluss und Abnahme der Punkte 1-6 gemäß Leistungsbeschreibung Kapitel 2.1.
30 % nach Abschluss und Abnahme des Leistungspaketes 1. Das Leistungspaket 1 gilt als abgeschlossen, wenn die im Kapitel 2.1 der Leistungsbeschreibung dieser Ausschreibung genannten Unterlagen vorliegen und vom AN abgenommen sind, sowie darüber hinaus ein mit der Genehmigungsbehörde schriftlich abgestimmter Ergebnisbericht zum Scoping Termin vorliegt (Punkt 7 der Leistungsbeschreibung Kapitel 2.1).
Bonusregelung:
Für den Fall, dass das Leistungspaket 1 bis zum 31.10.2016 abgeschlossen ist, sichert der AG dem AN eine Bonuszahlung in Höhe von 5 000 EUR zu.
Das Leistungspaket 1 gilt als abgeschlossen, wenn die im Kapitel 2.1 dieser Ausschreibung genannten Unterlagen vorliegen und vom AN abgenommen sind, sowie darüber hinaus ein mit der Genehmigungsbehörde schriftlich abgestimmter Ergebnisbericht zum Scoping Termin vorliegt.
2. LP 2:
Zahlungsplan:
Alle Leistungen bedürfen einer schriftlichen Abnahme durch den AG vor Rechnungsstellung.
30 % nach Abnahme der Unterlagen gemäß Punkt 1.-3.
70 % nach Abnahme der Unterlagen gemäß Punkt 4.-6.
Bonusregelung:
Für den Fall, dass die gemäß Leistungspaket 2 mindestens zu erstellenden oder anzupassenden Unterlagen 12 Monate nach Abnahme des Leistungspaketes 1 vorgelegt und vom AG abgenommen sind, sichert der AG dem AN eine Bonuszahlung in Höhe von 10 000 EUR zu.
3. LP3:
Zahlungsplan:
Bei Dokumenten die nicht mit den Leistungspaketen 1-2 abgedeckt sind erfolgt die Abrechnung zum Nachweis.
III.1.3)
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gemeinsame Haftung aller Mitglieder einer Bietergemeinschaft.
III.1.4)
Sonstige besondere Bedingungen
III.2)
Teilnahmebedingungen
III.2.1)
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — kurze Unternehmenspräsentation;
— Nachweis des Bestehens einer Berufshaftpflichtversicherung;
— Unterschriebene Eigenerklärung;
— Eigenerklärung, dass alle Mitarbeiter des Anbieters, welche in direktem Kontakt mit dem Auftraggeber stehen, die deutsche Sprache verhandlungssicher beherrschen und die Korrespondenz ebenfalls in Deutsch geführt wird sowie alle Dokumente in Deutsch erstellt werden.
III.2.2)
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Mindestbedingung Gesamtumsatz des Unternehmens:
Ø Jahres-Umsatz der letzten 3 Jahre 2 x Auftragsvolumen.
Mindestbedingung Umsatz auf dem Gebiet der Umweltverträglichkeitsprüfung von kerntechnischen Anlagen in Deutschland:
Ø Jahres-Umsatz der letzten 5 Jahre > 25 000 EUR.
III.2.3)
Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Erklärung über die Anzahl der Beschäftigten der letzten 3 Jahre,
Nachweis von Erfahrungen, Referenzen (des Unternehmens).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Mindestbedingung Gesamtzahl der Beschäftigen:
Ø der letzten 3 Jahre > 8 MA (ohne Subunternehmer).
Mindestbedingung Beschäftigte Ingenieure, Naturwissenschaftler und Juristen auf dem Gebiet der Umweltverträglichkeitsprüfung von kerntechnischen Anlagen in Deutschland:
Ø der letzten 3 Jahre > 2 MA.
Mindestbedingung Beschäftigte Ingenieure, Naturwissenschaftler und Juristen auf dem Gebiet der Umweltverträglichkeitsprüfung von kerntechnischen Anlagen in Deutschland mit nachweislich mehr als 5 Jahren Erfahrung in diesem Gebiet:
Ø der letzten 3 Jahre > 1 MA.
Der Bieter muss mindestens 3 vergleichbare Referenzen benennen.
Dabei muss es sich bei mindestens einer Referenz um die Begleitung bzw. Beteiligung eines UVP-Verfahrens eines Projektes aus der Kerntechnik in Deutschland handeln. Dabei dürfen sowohl Forschungseinrichtungen, medizinische Einrichtungen, als auch industrielle Anwendungen, wie z. B. Kernkraftwerke, angegeben werden.
Als weitere Referenzen dürfen beliebige Verfahren zur Umweltverträglichkeitsuntersuchung für kerntechnische Projekte benannt werden. Diese sind nicht auf Projekte in Deutschland begrenzt. Der Auftragsanteil des Bieters je Referenzprojekt muss mindestens 50 000 EUR betragen.
Mit dem Angebot sind Referenzscheiben der jeweiligen Auftraggeber einzureichen.
III.2.4)
Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)
Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)
Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)
Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja
Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)
Verfahrensart
IV.1.1)
Verfahrensart
Offen
IV.1.2)
Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)
Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)
Zuschlagskriterien
IV.2.1)
Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien
1. Personalkonzept. Gewichtung 40
2. Preis. Gewichtung 40
3. Konzept zur Erstellung der Unterlagen. Gewichtung 20
IV.2.2)
Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)
Verwaltungsangaben
IV.3.1)
Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
A263_2015
IV.3.2)
Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)
Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 1.12.2015 - 23:59
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
7.12.2015 - 23:59
IV.3.5)
Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)
Bindefrist des Angebots
bis: 31.1.2016
IV.3.8)
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
VI.3)
Zusätzliche Angaben
VI.4)
Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
DEUTSCHLAND
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Wie VI.4.1)
VI.4.2)
Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Wie VI.4.1)
VI.5)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16.10.2015


http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2015.