Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Laboratory, optical and precision equipments (excl. glasses) [end station for the bessy ii synchrotron]
Germany

Purchaser: Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB)

21/10/2015 S204 Member states - Supply contract - Prior Information Notice - Not applicable
I.II.B.
Germany-Berlin: Laboratory, optical and precision equipments (excl. glasses)

2015/S 204-369959

Prior information notice

Supplies

Directive 2004/18/EC
Section I: Contracting authority

I.1)
Name, addresses and contact point(s)
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB)
Hahn-Meitner-Platz 1/Einkauf: Albert-Einstein-Straße 15, 12489 Berlin
For the attention of: A-EM//Sabine Zienecke
14109 Berlin
GERMANY
Telephone: +49 30806213185
E-mail: sabine.zienecke@helmholtz-berlin.de
Fax: +49 30806212925
Internet address(es):
General address of the contracting authority: www.helmholtz-berlin.de
Further information can be obtained from: The above mentioned contact point(s)
Section II.B: Object of the contract (Supplies or services)

II.5)
Common procurement vocabulary (CPV)
38000000, 38400000
Description
Laboratory, optical and precision equipments (excl. glasses) .
Instruments for checking physical characteristics .
II.6)
Scheduled date for start of award procedures
26.10.2015


----------------------------------------------------
Original Text (in German)
----------------------------------------------------

I.II.B.III.VI.
Deutschland-Berlin: Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)

2015/S 204-369959

Vorinformation

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)
Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB)
Hahn-Meitner-Platz 1/Einkauf: Albert-Einstein-Straße 15, 12489 Berlin
Zu Händen von: A-EM//Sabine Zienecke
14109 Berlin
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 30806213185
E-Mail: sabine.zienecke@helmholtz-berlin.de
Fax: +49 30806212925
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.helmholtz-berlin.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
I.2)
Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Großforschungseinrichtung
I.3)
Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Grundlagenforschung
I.4)
Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II.B: Auftragsgegenstand (Lieferungen oder Dienstleistungen)

II.1)
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Energize – End-Station am Synchroton Bessy II.
II.2)
Art des Auftrags und Ort der Lieferung bzw. Ausführung
Lieferauftrag
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB), Institut EE-GMS, Albert-Einstein-Straße 15, 12489 Berlin.
NUTS-Code DE,DE3,DE300
II.3)
Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung: nein
II.4)
Kurze Beschreibung der Art und der Menge bzw. des Werts der Waren bzw. Dienstleistungen:
Als eines von 18 Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft beschäftigt das HZB rund 1 100 Mitarbeiter – davon zirka 800 in Berlin-Wannsee und 300 in Berlin-Adlershof. Das HZB arbeitet eng mit den Universitäten und Fachhochschulen in Berlin-Brandenburg zusammen. Für Forschungsarbeiten zur Struktur und Funktion der Materie betreibt das HZB 2 wissenschaftliche Großgeräte: den Forschungsreaktor BER II für Experimente mit Neutronen und den Elektronenspeicherring BESSY II, der hochbrillante Synchrotronstrahlung vom Terahertz- bis in den Röntgenbereich erzeugt. Beide Anlagen dienen der Erforschung der Materie und verfügen über hoch spezialisierte Probenumgebungen. Das heißt, hier lassen sich Experimente unter anspruchsvollsten Bedingungen durchführen (hohe Magnetfelder, tiefe Temperaturen, hohe Drücke). Die Weiterentwicklung dieser einzigartigen Instrumente gehört zu den wesentlichen Aufgaben des Zentrums. Mit seinem Nutzerservice ermöglicht das HZB jährlich rund 3 000 externen Wissenschaftlern (aus bislang 35 Ländern) den Zugang zu den zum Teil einzigartigen Messmethoden. Erklärtes Ziel ist es, die komplementäre Nutzung von Neutronen und Photonen zu fördern, denn mit beiden erhält man ein vollständigeres Bild der Materie. Die Realisierung einer nachhaltigen Energieversorgung ist eine zentrale, drängende Fragestellung dieses Jahrzehnts.
BESSY II, als Teil des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB), ist eine Einrichtung, die den Nutzern extrem brillante Synchrotron Lichtimpulse zu harter Röntgenstrahlung bietet – vom Terahertz auf den sichtbaren Spektralbereich den ganzen Weg. Derzeit sind rund 50 Strahllinien in Gebrauch durch seinen Benutzerservice.
BESSY II ist für den VUV (Vakuum-UV) Spektralbereich optimiert, innerhalb dessen viele Nutzer, die überwiegend auf dem Gebiet der Materialwissenschaften für erneuerbare Energien oder energieeffiziente (opto-) elektronische Halbleiter-Bauelemente aktiv sind, Antworten auf ihre spezifischen wissenschaftlichen Fragestellungen suchen.
Energize ist ein Kooperationsprojekt unter Beteiligung des Helmholtz-Zentrum Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und des Integrativen Forschungsinstituts für die Sciences Adlershof (IRIS). Ziel dieses Projektes ist der Bau und Betrieb einer Strahllinie mit einer geeigneten End-Station für Materialwissenschaften auf dem Gebiet der Energieforschung. Die End-Station muss daher flexibel genug sein, dass eine Reihe von Anwendungsszenarien abgedeckt werden.
Die Vergabe bezieht sich auf die technische Ausführung und Lieferung einer End-Station für Synchroton am Bessy II.
Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.5)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38000000, 38400000
II.6)
Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren
26.10.2015
II.7)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.8)
Zusätzliche Angaben:
Beschaffung gem. VOL/A EG § 3 (4) c).
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)
Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.2)
Teilnahmebedingungen
III.2.1)
Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)
Zusätzliche Angaben:
VI.3)
Angaben zum allgemeinen Rechtsrahmen
VI.4)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16.10.2015


http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2015.