Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Amplifiers [1.3 ghz rf high power amplifier for the mesa accelerator]
Mainz, Germany

Purchaser: Johannes Gutenberg-Universität, Abt. Finanzen und Beschaffung FIN1

10/11/2015 S217 Member states - Supply contract - Contract notice - Open procedure
I.II.IV.
Germany-Mainz: Amplifiers

2015/S 217-395617

Contract notice

Supplies

Directive 2004/18/EC
Section I: Contracting authority

I.1)
Name, addresses and contact point(s)
Johannes Gutenberg-Universität, Abt. Finanzen und Beschaffung FIN1
Forum universitatis 3
Contact point(s): Einkauf FIN1
For the attention of: Herrn Michael Schade
55128 Mainz
GERMANY
Telephone: +49 61313922323
E-mail: michael.schade@uni-mainz.de
Fax: +49 61313923382
Internet address(es):
General address of the contracting authority: http://www.verwaltung.finanzen.uni-mainz.de/21.php
Electronic access to information: http://www.vergabe.rlp.de/VMPCenter/
Tenders or requests to participate must be sent to: Johannes Gutenberg-Universität, Abt.Finanzen und Beschaffung, Angebotssammelstelle
Forum universitatis 3
Contact point(s): Angebotssammelstelle
For the attention of: Frau Scharnagl
55128 Mainz
GERMANY
Telephone: +49 61313924176
E-mail: susanne.scharnagl@uni-mainz.de
Fax: +49 61313924090
Internet address: http://http://www.verwaltung.finanzen.uni-mainz.de/27.php
Section II: Object of the contract

II.1)
Description
II.1.6)
Common procurement vocabulary (CPV)
32343000
Description
Amplifiers.
Section IV: Procedure

IV.3)
Administrative information
IV.3.3)
Conditions for obtaining specifications and additional documents or descriptive document
Time limit for receipt of requests for documents or for accessing documents: 24.12.2015 - 12:00
IV.3.4)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
5.1.2016 - 11:00
IV.3.6)
Language(s) in which tenders or requests to participate may be drawn up
German.


----------------------------------------------------
Original Text (in German)
----------------------------------------------------

I.II.III.IV.VI.
Deutschland-Mainz: Verstärker

2015/S 217-395617

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)
Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Johannes Gutenberg-Universität, Abt. Finanzen und Beschaffung FIN1
Forum universitatis 3
Kontaktstelle(n): Einkauf FIN1
Zu Händen von: Herrn Michael Schade
55128 Mainz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 61313922323
E-Mail: michael.schade@uni-mainz.de
Fax: +49 61313923382
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.verwaltung.finanzen.uni-mainz.de/21.php
Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.vergabe.rlp.de/VMPCenter/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Johannes Gutenberg-Universität, Abt.Finanzen und Beschaffung, Angebotssammelstelle
Forum universitatis 3
Kontaktstelle(n): Angebotssammelstelle
Zu Händen von: Frau Scharnagl
55128 Mainz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 61313924176
E-Mail: susanne.scharnagl@uni-mainz.de
Fax: +49 61313924090
Internet-Adresse: http://http://www.verwaltung.finanzen.uni-mainz.de/27.php
I.2)
Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3)
Haupttätigkeit(en)
Bildung
I.4)
Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)
Beschreibung
II.1.1)
Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Prototyp eines 1,3 GHz HF-Hochleistungsverstärker für MESA.
II.1.2)
Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Johannes Gutenberg-Universität, Institut für Kernphysik, Johann-Joachim-Becher-Weg 45, 55128 Mainz.
NUTS-Code DEB35
II.1.3)
Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)
Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
HF-Verstärker für die Hochfrequenzleistung zum Betrieb des Linearbeschleunigers MESA.
II.1.6)
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
32343000
II.1.7)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)
Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)
Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)
Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)
Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2)
Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen: Sollte sich der Verstärker als geeignet erweisen werden für den Linearbeschleuniger MESA werden noch weitere technisch gleichwertige Beschleuniger benötigt.
II.2.3)
Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)
Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)
Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)
Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft von 5 % des Auftragswerts.
Im Falle eines Konkurses des Lieferanten ohne Rechtsnachfolger, der bereit ist die Produktion der Verstärker oder deren Baugruppen zu übernehmen, erhält der Auftraggeber eine nicht exklusive Lizenz zur Reproduktion sämtlicher Komponenten des Verstärkers, um die Betriebsbereitschaft von MESA zu gewährleisten.
Der Auftraggeber ist in diesem Fall berechtigt die Fertigung an einen Dritten zu vergeben.
III.1.2)
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Zahlungen erfolgen nach § 17 VOL/B.
III.1.3)
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend.
III.1.4)
Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
Darlegung der besonderen Bedingungen: Der Lieferant muss einen detaillierten Herstellungsplan mit Zeitplan und eine bindende Formel zur Preisentwicklung bei Nachbestellungen mit dem Angebot einreichen. Im Rahmen der Vertragsverhandlungen werden Meilensteine (z. B. Zwischenabnahmen) bestimmt, durch die unter Umständen Teilzahlungen veranlasst werden können.
III.2)
Teilnahmebedingungen
III.2.1)
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Kopie des aktuellen Handelsregisterauszugs;
— Kopie des aktuellen Auszugs aus dem Gewerbezentralregister.
Ausländische Bieter werden gebeten vergleichbare Dokumente nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes in Kopie und Übersetzung beizulegen.
III.2.2)
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Eigenerklärung, dass eine Berufshaftpflichtversicherung während der gesamten Vertragslaufzeit besteht. Die Deckungssumme beträgt mindestens das 1,5-fache des Auftragswerts.
2. Eigenerklärung, dass über das Vermögen des Auftragnehmers kein Insolvenzverfahren eröffnet ist oder bevorsteht und er sich nicht in Liquidation befindet.
3. Eigenerklärung, dass der Bewerber seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung sowie Berufsgenossenschaft ordnungsgemäß nachgekommen ist.
4. Firmenprofil mit Angabe der Mitarbeiterzahl, und Umsätze in 2012 ,2013, 2014.
5. Darstellung des Produktionsprozesses und der Fertigungstiefe (Eigenanteil) sowie Erläuterung der Entwicklungs- und Testmöglichkeiten.
6. Technische Datenblätter der Angebotsprodukte mit Erläuterung des technischen Konzepts.
III.2.3)
Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Nachweis von vergleichbaren Referenzprojekten in den Jahren 2012, 2013 und 2014 mit Beschreibung des Auftragsgegenstands, des Auftragsvolumens, des Auftraggebers mit Ansprechpartner, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.
III.2.4)
Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)
Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)
Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)
Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)
Verfahrensart
IV.1.1)
Verfahrensart
Offen
IV.1.2)
Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)
Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)
Zuschlagskriterien
IV.2.1)
Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien
1. Angebotspreis. Gewichtung 40
2. Technische Umsetzung (10 % Elektronische Lösung, 10 % Konformität mit Spezifikation, 10 % Konstruktiver Aufbau. Gewichtung 30
3. Reparatur- und Wartungsfreundlichkeit. Gewichtung 20
4. Kosten im Rahmen der Projektabwicklung. Gewichtung 5
5. Preisbindungsformel für Nachbestellungen. Gewichtung 5
IV.2.2)
Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)
Verwaltungsangaben
IV.3.1)
Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
11064230-53
IV.3.2)
Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)
Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 24.12.2015 - 12:00
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
5.1.2016 - 11:00
IV.3.5)
Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)
Bindefrist des Angebots
bis: 15.2.2016
IV.3.8)
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)
Zusätzliche Angaben
Bekanntmachungs-ID: CXPDYDEYDZH.
VI.4)
Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung
Stiftsstr. 9
55116 Mainz
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwkel.de
Telefon: +49 61311652410
Internet-Adresse: http://mwkel.rlp.de
Fax: +49 6131162269
VI.4.2)
Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
5.11.2015


http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2015.