Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Research and development services and related consultancy services [modelling of flow in exhaust air duct, supply of model (?)]
Germany

Purchaser: Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)

03/03/2018 S44 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation
I.II.III.IV.VI.
Germany-Peine: Research and development services and related consultancy services

2018/S 044-096412

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU
Section I: Contracting authority

I.1)
Name and addresses
Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)
Eschenstr. 55
Peine
31224
Germany
Contact person: Michael Schmidt
Telephone: +49 5171/431667
E-mail: michael.schmidt1@bge.de
Fax: +49 5171431502
NUTS code: DE91A
Internet address(es):

Main address: www.bge.de

I.2)
Joint procurement
I.3)
Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.subreport.de/E22666683
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4)
Type of the contracting authority
Other type: Öffentlicher Auftraggeber gem. § 99 Nr. 2 GWB
I.5)
Main activity
Other activity: Dritter im Sinne von § 9a Abs. 3 Atomgesetz
Section II: Object

II.1)
Scope of the procurement
II.1.1)
Title:
Modellversuch Fortluftkanal

II.1.2)
Main CPV code
73000000
II.1.3)
Type of contract
Services
II.1.4)
Short description:
Zur Fortluftüberwachung eines Emittenten des Endlagers Konrad wird ein Probenentnahmesystem in einem Fortluftkanal geplant. Dazu sind numerische Strömungssimulationen und experimentelle Untersuchungen durchzuführen. Im Modell sollen die im Fortluftkanal zu erwartenden Strömungsverhältnisse nachgebildet werden. Zur Realisierung vergleichbarer Bedingungen bezüglich des Partikeltransports sind entsprechend skalierte Testpartikel in das Modell einzubringen und deren Verteilung in der vorgesehenen Probenentnahmeebene mittels geeigneter optischer Feldmessverfahren zu ermitteln. Es ist eine aussagekräftige Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse des Modellversuchs zu erstellen und durch eine Beschreibung der ggf. am realen Lüftungskanal vorzunehmenden korrektiven Maßnahmen zu ergänzen.

II.1.5)
Estimated total value
II.1.6)
Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)
Description
II.2.1)
Title:
II.2.2)
Additional CPV code(s)
II.2.3)
Place of performance
NUTS code: DE91A
II.2.4)
Description of the procurement:
Zur Fortluftüberwachung eines Emittenten des Endlagers Konrad wird ein Probenentnahmesystem in einem Fortluftkanal geplant. Dafür ist die entsprechende Kenntnis der Strömungsverhältnisse und der Partikelverteilungen am Probenentnahmeort erforderlich und es ist nachzuweisen, dass die Probenentnahme repräsentativ erfolgt. Dies soll experimentell an einem entsprechend zu erstellenden Modell verifiziert werden. Ggf. ist die Implementierung und Validierung von korrektiven Maßnahmen hinsichtlich Strömungsverhältnissen und Repräsentativität erforderlich. Dazu sind numerische Strömungssimulationen und experimentelle Untersuchungen durchzuführen.

Im Modell sollen die im Fortluftkanal zu erwartenden Strömungsverhältnisse nachgebildet werden. Zur Realisierung vergleichbarer Bedingungen bezüglich des Partikeltransports sind entsprechend skalierte Testpartikel in das Modell einzubringen und deren Verteilung in der vorgesehenen Probenentnahmeebene mittels geeigneter optischer Feldmessverfahren (z.B. Particle Image Velocimetry) zu ermitteln.

Es ist eine aussagekräftige Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse des Modellversuchs zu erstellen und durch eine Beschreibung der ggf. am realen Lüftungskanal vorzunehmenden korrektiven Maßnahmen zu ergänzen.

II.2.5)
Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)
Estimated value
II.2.7)
Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 6
This contract is subject to renewal: no
II.2.9)
Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged number of candidates: 3
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:
Die Bewerbung ist zwingend unter Verwendung des vorgegebenen Bewerbungsformulares einzureichen. Die im Bewerbungsformular und unter Ziffer III 1.1 bis III 1.3 der Bekanntmachung genannten Eignungsnachweise sind dem Auftraggeber vollständig als Papierausdruck in einem verschlossenen Umschlag sowie eingescannt auf Datenträger als fortlaufende pdf-Datei zuzusenden. Ein Verweis auf frühere Bewerbungen ist nicht ausreichend. Die Eignungsnachweise sind auch für alle Beteiligten einer Bewerber-/ Bietergemeinschaft einzureichen. Unternehmen, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben, dürfen anstatt der geforderten Angaben und Nachweise vergleichbare, geeignete Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorlegen. Sämtliche Unterlagen sind in deutscher Sprache, bzw. mit Übersetzung in die deutsche Sprache vorzulegen.

II.2.10)
Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)
Information about options
Options: yes
Description of options:
Wird bei der Bestandsaufnahme keine ausreichend homogene Partikelverteilung in der Proben-entnahmeebene nachgewiesen, ist im Rahmen weiterführender Untersuchungen ein geeigneter Probenentnahmeort zur repräsentativen Entnahme zu finden. Dazu sind in einem iterativen Prozess mit Hilfe von Versuchen und numerischen Strömungssimulationen ggf. geeignete Kanalein-bauten auszulegen und zu validieren.

II.2.12)
Information about electronic catalogues
II.2.13)
Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)
Additional information
Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)
Conditions for participation
III.1.1)
Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:
Die Bewerbung ist zwingend unter Verwendung des vorgegebenen Bewerbungsformulares einzureichen.Das Bewerbungsformular ist beim Auftraggeber per E-Mail (vergabe@bge.de) unter Bezugnahme auf dieBekanntmachung anzufordern. Das Formular nennt im Detail die Angaben und Nachweise, die zur Bewertungdes Teilnahmeantrages gefordert werden.

Diese sind:

— Handelsregisterauszug,

— Nachweis / Eigenerklärung über die Zahlung von Steuern und Abgaben,

— Nachweis / Eigenerklärung über die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft,

— Nachweis / Eigenerklärung über die Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen,

— Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlußgründen nach dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung (§ 123, § 124 GWB).

Jedes Mitglied von Bewerbergemeinschaften hat ein eigenes Bewerbungsformular auszufüllen. Sämtliche Nachweise / Bescheinigungen, in denen keine Gültigkeitsdauer angegeben ist, dürfen zum Ablauf derBewerbungsfrist nicht älter als 6 Monate sein. Ausländische Bewerber haben gleichwertige Bescheinigungender für sie zuständigen Behörden / Institutionen ihres Heimatlandes mit beglaubigter Übersetzung in deutscher Sprache vorzulegen.

III.1.2)
Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:
Anzugeben ist der Umsatz des Bewerbers aus Aufträgen der letzten 3 Jahre auf den Gebieten optischer Feldmessverfahren sowie numerischer und experimenteller Untersuchungen auf dem Gebiet der Strömungsmechanik.

III.1.3)
Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:
Der Bewerber sollte über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 (oder gleichwertig) verfügen, dessen Geltungsbereich den Auftragsgegenstand betrifft.

Zur Darstellung seiner technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit soll der Bewerber darstellen, dass er über die erforderlichen personellen und technischen Mittel sowie ausreichende Erfahrungen verfügt, um den Auftrag vertragsgemäß ausführen zu können. Angaben zur Mitarabeiterstruktur: gegenwärtig beschäftigte Mitarbeiter insgesamt, technisches Personal, Versuchsingenieure. Technische Ausstattung und Ressourcen:Handwerkliche Voraussetzungen und ausreichende räumliche Gegebenheiten für den Modellbau im Maßstab 1.5 bis 1.10; Kapazität für den Bau von Einrichtungen zur homogenen Beimischung von skalierten Partikeln, die im Modellversuch eingesetzt werden;

Optische Feldmessverfahren einschließlich der erforderlichen Hardware für die Bestimmung von Geschwindigkeitsverteilungen und Aerosolpartikelverteilungen über den Modellkanalquerschnitt Art der optischen Feldmessverfahren; Fachspezifische Software, die der Auswertung der Versuchsreihen und der Visualisierung der Versuchsergebnisse dient;

Fachspezifische Software für die Generierung eines entsprechenden Volumenmodells und für entsprechende numerische Untersuchungen.

Zur Darlegung seiner fachlichen Eignung hat der Bewerber Angaben und Nachweise über möglichst vergleichbare Leistungen, die er durchgeführt hat, zu erbringen. Projektbeschreibungen / Erläuterungen in Wort und Bild sind als Anlage auf jeweils maximal vier DIN A4-Seiten vorzulegen; es sind Ausführungszeit, Ansprechpartner der Auftraggeber und – soweit vorhanden – Referenzschreiben beizufügen.

Die Referenzobjekte sollten einen vergleichbaren Modellbauumfang, die homogene Beimischung von skalierten Partikeln in Kanälen bzw. Volumina vergleichbarer oder größerer Abmessungen, bzw. den Einsatz von optischen Feldmessverfahren für die Bestimmung von Geschwindigkeitsverteilungen und Aerosolpartikelverteilungen in Kanälen bzw. Volumina vergleichbarer oder größerer Abmessungen betreffen.

III.1.5)
Information about reserved contracts
III.2)
Conditions related to the contract
III.2.1)
Information about a particular profession
III.2.2)
Contract performance conditions:
III.2.3)
Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
Section IV: Procedure

IV.1)
Description
IV.1.1)
Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)
Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)
Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.5)
Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.6)
Information about electronic auction
IV.1.8)
Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)
Administrative information
IV.2.1)
Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 05/04/2018
Local time: 11:00
IV.2.3)
Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 20/04/2018
IV.2.4)
Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)
Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Duration in months: 2 (from the date stated for receipt of tender)
IV.2.7)
Conditions for opening of tenders
Section VI: Complementary information

VI.1)
Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)
Information about electronic workflows
VI.3)
Additional information:
Weitere Angaben zum Vergabeverfahren können der Unterlage „Ablauf des Verhandlungsverfahrens“ entnommen werden.

VI.4)
Procedures for review
VI.4.1)
Review body
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Germany
VI.4.2)
Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)
Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Hinsichtlich der Einlegung von Rechtsbehelfen wird auf folgende Rechtsvorschriften verwiesen:

— § 134 GWB Informations- und Wartepflicht

— § 135 GWB Unwirksamkeit

— § 160 GWB Einleitung, Antrag.

Es wird hiermit darauf hingewiesen, dass sämtliche vorgenannten Fristen für die Erhebung von vergaberechtlichen Rügen gegenüber dem Auftraggeber und die Fristen für die Wahrung der Zulässigkeit eines Nachprüfungsverfahrens zu beachten sind.

VI.4.4)
Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)
Date of dispatch of this notice:
02/03/2018


http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2018.