Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Installation services (except software) [radon surveys, consultancy, etc]
Freiberg, Germany

Purchaser: Sächsisches Oberbergamt

13/03/2018 S50 - - Services - Contract notice - Open procedure
I.II.III.IV.VI.
Germany-Freiberg: Installation services (except software)

2018/S 050-110805

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU
Section I: Contracting authority

I.1)
Name and addresses
Sächsisches Oberbergamt
Kirchgasse 11
Freiberg
09599
Germany
Contact person: Frau Marlies Fahry
Telephone: +49 37313720
E-mail: Poststelle@oba.sachsen.de
Fax: +49 37313729001
NUTS code: DED43
Internet address(es):

Main address: www.oba.sachsen.de

I.2)
Joint procurement
I.3)
Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.evergabe.de/unterlagen
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4)
Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5)
Main activity
Public order and safety
Section II: Object

II.1)
Scope of the procurement
II.1.1)
Title:
Weiterführung eines optimierten Messprogramms zur Gewährleistung einer dauerhaften und langzeitsicheren Radonentlastung für die Bevölkerung am Standort Schneeberg

Reference number: 0452 - 2018/10
II.1.2)
Main CPV code
51000000
II.1.3)
Type of contract
Services
II.1.4)
Short description:
Das Stadtgebiet von Schneeberg ist stark vom historischen Bergbau geprägt. Die Stadt entwickelte sich mit und auf dem Gebiet des Silber-, Kobalt- und Wismutbergbaus. Dieser Bergbau hinterließ eine enorme Anzahl von Tagesöffnungen und tagesnahen Grubenbauen. Den historischen Gangerzbergbau, der in mehreren Abbauepochen ab etwa 1450 insbesondere über den Stadtberg und über Neustädtel ging, öffnete die SAG Wismut im Zeitraum 1947 bis 1956 nochmals bergmännisch auf der Suche nach Uranerz. Die Auffahrungen des jüngeren Uranerzbergbaus zogen weitere Gebirgsauflockerungen nach sich. Aufgrund des bestehenden komplexen Systems von alten Grubenbauen und Bebauung auch im Zusammenhang mit bergtechnischen Arbeiten ist es erforderlich, die Radonbelastung der Bevölkerung aus den alten Grubenbauen zu erfassen, zu überwachen und mögliche Veränderungen unter Nutzung der vorliegenden langjährigen Messreihen aufzuzeigen.

II.1.5)
Estimated total value
II.1.6)
Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)
Description
II.2.1)
Title:
II.2.2)
Additional CPV code(s)
51000000
II.2.3)
Place of performance
NUTS code: DED42
Main site or place of performance:
Schneeberg

DE

II.2.4)
Description of the procurement:
Die Überwachung der Referenzobjekte erfolgt insbesondere mit den Zielen:

— Erfassen der Radonbelastungen von ausgewählten Referenzobjekten,

— Kontrolle und Erfassen von Auswirkungen bergtechnischer Arbeiten auf die Radonbelastung innerhalb der Bebauung,

— Optimierung von bergtechnischen Arbeiten und Wetterwegen zur Senkung der Radonbelastung,

— Erfassen von Basis- und Kontrolldaten für zukünftige Projekte (z. B. Wetterprojekt) und

— sachverständige Dokumentation und gutachterliche Bewertung der Radonbelastungen der Objekte unabhängig von den handelnden Bergsicherungsunternehmen zur Beweissicherung.

Das bestehende Messnetz ist künftig weiter zu betreiben. Darüber hinaus sind an ausgewählten Punkten bzw. Objekten quartalsweise Freiluftmessungen, monatlich Wettermessungen an ausgewählten Austritts- bzw. Tagesöffnungen und quartalsweise untertägige Wettermessungen und Kontrollen der Hauptwetterwege auszuführen.

Aufgabenstellung:

1. Messnetz

Messungen: Rn-222-Konzentrationen (Bq/m3) und äußere atmosphärische Verhältnisse (T)

Messgerät: Festkörperkernspurdetektoren (FKSD) der Firma ALTRAC

Anzahl der Objekte: 105

Messintervall: monatlich

Die Messpunkte befinden sich in Kellern von 105 Wohngebäuden in Schneeberg, die repräsentativ über das Stadtgebiet von Schneeberg verteilt sind. Die Objekte unterscheiden sich nach drei Arten (direkte altbergbauliche Beeinflussung, indirekte altbergbauliche Beeinflussung, keine altbergbaulichen Beeinflussung).

2. Erfassung der Rn-222-Konzentrationen in der Freiluft

Messungen: Rn-222-Konzentrationen (Bq/m3) und äußere atmosphärische Verhältnisse (T)

Messgerät: Festkörperkernspurdetektoren (FKSD) der Firma ALTRAC

Anzahl der Objekte: 10

Messintervall: quartalsweise

Inhaltlicher Bestandteil ist ebenso die Lieferung, Auslegung, Einsammeln und Auswertung der FKSD. Soweit Betretungserlaubnisse notwendig werden, sind diese einzuholen und der Aufwand hier einzuplanen.

3. Wettermessungen an Austrittsöffnungen

Messungen: Volumenstrom (m3/min), Wetterrichtung (ein- oder ausziehend),

Äußere atmosphärische Verhältnisse (T)

Anzahl der Objekte: 6

Messintervall: monatlich

Tagesöffnungen: Gegebenenfalls ist eine Anpassung der Objektliste erforderlich, soweit andere Tagesöffnungen relevant oder andere verschlossen werden. Für die Angebotserstellung ist von diesen Tagesöffnungen auszugehen. Soweit Betretungserlaubnisse notwendig werden, sind diese einzuholen und der Aufwand hier einzuplanen.

4. Untertägige Messungen

Messungen: Rn-222-Konzentrationen (Bq/m3) und äußere atmosphärische Verhältnisse (T).

Messgerät: Festkörperkernspurdetektoren (FKSD) der Firma ALTRAC in passiven Diffusionskammern

Anzahl der Objekte: 6

Messintervall: quartalsweise

5. Kontrolle der Wetterwege

Messungen:

— Wetterrichtung,

— Wettergeschwindigkeit (m/min),

— Wetterquerschnitt (m2),

— Wettermenge (m3/min),

— Rn-222-Konzentration (Bq/m3),

— Rn-Folgeprodukt-Konzentration (Bq/m3 EEC / MeV/cm3),

— Gleichgewichtsfaktor,

— untertägige atmosphärische Verhältnisse (T).

Intervall: quartalsweise (Kontrolle und Befahrung).

6. Berichterstattung

Die Berichterstattung hat jährlich zu erfolgen. Innerhalb des Berichtes sind alle Messwerte dar-zustellen, auszuwerten und zu diskutieren. Die jährlichen Messungen sind mit den vorangegangenen Daten zu vergleichen und Tendenzen festzustellen. Die Jahresberichte sind 3-fach (analog und digital) an den Auftraggeber zu übergeben. Für das Berichtsjahr 2018 sind die Daten des bisherigen Auftragnehmers zu übernehmen und in den Bericht lückenlos einzuarbeiten. Der Auftraggeber übersendet ein Exemplar an das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) und ein Exemplar an den Projektträger für die Wismut-Altstandorte.

7. Kooperation

In diese Position sind die zu erwartenden Aufwendungen des Auftragnehmers für die Kooperation mit dem Projektträger / AMS der Wismut GmbH die Bearbeitung von Rückfragen / Erläuterungen durch das LfULG pauschal zu kalkulieren.

II.2.5)
Award criteria
Criteria below
Quality criterion - Name: Plausibilität des methodischen Ansatzes zur Umsetzung der Aufgabenstellung / Weighting: 15
Quality criterion - Name: Darstellung Projektmanagement bezogen auf die zu vergebende Leistung / Weighting: 25
Price - Weighting: 60
II.2.6)
Estimated value
II.2.7)
Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/06/2018
End: 30/11/2019
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:
Option der Verlängerung von jeweils einem Jahr nach dem 30.11.2019

II.2.10)
Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)
Information about options
Options: no
II.2.12)
Information about electronic catalogues
II.2.13)
Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)
Additional information
Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)
Conditions for participation
III.1.1)
Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:
— Eintragung in das geltende Berufs- oder Handelsregister des Mitgliedstaate,

— Nachweis der Fachkunde im Strahlenschutz nach den geltenden Regelungen im Mitgliedstaat des Bieters.

III.1.2)
Economic and financial standing
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.3)
Technical and professional ability
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.5)
Information about reserved contracts
III.2)
Conditions related to the contract
III.2.1)
Information about a particular profession
III.2.2)
Contract performance conditions:
III.2.3)
Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
Section IV: Procedure

IV.1)
Description
IV.1.1)
Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)
Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)
Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.6)
Information about electronic auction
IV.1.8)
Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2)
Administrative information
IV.2.1)
Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 19/04/2018
Local time: 11:00
IV.2.3)
Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)
Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)
Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
IV.2.7)
Conditions for opening of tenders
Date: 19/04/2018
Local time: 11:00
Place:
Sächsisches Oberbergamt

Kirchgasse 11

09599 Freiberg

Information about authorised persons and opening procedure:
Keine Bieter zugelassen.

Section VI: Complementary information

VI.1)
Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)
Information about electronic workflows
VI.3)
Additional information:
VI.4)
Procedures for review
VI.4.1)
Review body
Erste Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Braustraße 20
Leipzig
04107
Germany
E-mail: Vergabekammer@lds.sachsen.de
VI.4.2)
Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)
Review procedure
VI.4.4)
Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)
Date of dispatch of this notice:
09/03/2018



http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2018.