Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Pithead winding gear, winches for underground use, and capstans [drive/winch system, shaft and inclined conveyors, etc - gorbelen]
Germany

Purchaser: Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)

14/04/2018 S73 - - Supplies - Contract notice - Competitive procedure with negotiation
I.II.III.IV.VI.
Germany-Peine: Pithead winding gear, winches for underground use, and capstans

2018/S 073-161474

Contract notice

Supplies

Directive 2014/24/EU
Section I: Contracting authority

I.1)
Name and addresses
Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)
Eschenstr. 55
Peine
31224
Germany
Contact person: Birgit Tiede
Telephone: +49 5171/43-1412
E-mail: vergabe@bge.de
Fax: +49 5171/43-1502
NUTS code: DE91A
Internet address(es):

Main address: www.bge.de

I.2)
Information about joint procurement
I.3)
Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.subreport.de/E13865251
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4)
Type of the contracting authority
Other type: Öffentlicher Auftraggeber gem. §99 Nr.2 GWB
I.5)
Main activity
Other activity: Dritter gem. § 9a Abs. 3 S. 2 Atomgesetz
Section II: Object

II.1)
Scope of the procurement
II.1.1)
Title:
Hilfsfahranlagen und Befahrungsanlagen in Gorleben

II.1.2)
Main CPV code
42412000
II.1.3)
Type of contract
Supplies
II.1.4)
Short description:
Für die Schächte Gorleben 1 und 2 soll eine mobile Hilfsfahranlage einschließlich der hierfür erforderlichen Stahlbau- und Fundamentarbeiten zur Umlenkung des Seils im Fördergerüst bzw. zur Aufstellung und Verankerung der mobilen Hilfsfahranlage realisiert werden. Hierzu gehören Erstellung der entsprechenden Genehmigungs- und Fertigungsplanung, Fertigung und Lieferung frei Schachtanlage Gorleben, Aufstellung sowie Inbetriebnahme und Abnahme. Die Winde muss für eine Teufe von 940 m und eine Anhängelast von 1,8 t ausgelegt sein.

II.1.5)
Estimated total value
II.1.6)
Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)
Description
II.2.1)
Title:
II.2.2)
Additional CPV code(s)
42412000
II.2.3)
Place of performance
NUTS code: DE934
Main site or place of performance:
BGE Bundesgesellschaft für Endlagerung Bergwerk Gorleben Rottlebener Weg 1 29475 Gorleben.

II.2.4)
Description of the procurement:
Für die Schächte Gorleben 1 und 2 soll eine mobile Hilfsfahranlage einschließlich der hierfür erforderlichen Stahlbau- und Fundamentarbeiten zur Umlenkung des Seils im Fördergerüst bzw. zur Aufstellung und Verankerung der mobilen Hilfsfahranlage realisiert werden. Hierzu gehören Erstellung der entsprechenden Genehmigungs- und Fertigungsplanung, Fertigung und Lieferung frei Schachtanlage Gorleben, Aufstellung sowie Inbetriebnahme und Abnahme. Die Winde muss für eine Teufe von 940 m und eine Anhängelast von 1,8 t ausgelegt sein.

II.2.5)
Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)
Estimated value
II.2.7)
Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 13
This contract is subject to renewal: no
II.2.9)
Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged number of candidates: 3
II.2.10)
Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)
Information about options
Options: no
II.2.12)
Information about electronic catalogues
II.2.13)
Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)
Additional information
Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)
Conditions for participation
III.1.1)
Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:
Auszug aus dem Handelsregister – nicht älter als 6 Monate Eigenerklärung über die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft.

III.1.2)
Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:
— Eigenerklärung über die Zahlung von Steuern und Abgaben — Eigenerklärung über die Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen — Darstellung der Unternehmensstruktur – Betriebshaftpflichtversicherung oder Deckungsbestätigung mind. 2,5 Mio € für Personenschäden, und 2,5 Mio € für Sachschäden,

— Umsatz des Bewerber für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre,

— Vorlage einer allgemeinen Bankauskunft über die wirtschaftliche Situation und das Zahlungsverhalten des Bewerbers – nicht älter als 3 Monate.

III.1.3)
Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:
Die Referenzprojekte beziehen sich auf die Herstellung und Entwicklung von mobilen bzw. semimobilen Hilfs-fahr- und Befahrungsanlagen nach „Technische Anforderungen an Schacht- und Schrägförderanlagen (TAS) Stand Dezember 2005", und müssen vom Bewerber entwickelt, hergestellt und erprobt worden sein. Die Referenzprojekte werden nach folgenden Merkmalen beurteilt:

a. Anzuschlagende Last mind. 1,8 t,

b. Teufe mind. 900 m,

c. flexible Seilablaufpunkte,

d. mobile Ausführung der Anlage.

Referenzprojekte für errichtete, feste Schachtförderanlagen nach „Technische Anforderungen an Schacht- und Schrägförderanlagen (TAS) Stand Dezember 2005", untergliedert nach Haupt-, mittleren sowie kleinen Seilfahrt- und Befahrungsanlagen.

III.1.5)
Information about reserved contracts
III.2)
Conditions related to the contract
III.2.2)
Contract performance conditions:
Der Bewerber muss über ein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 (oder gleichwertig) verfügen, dessen Geltungsbereich den Auftragsgegenstand betrifft. Der Auftraggeber behält sich vor, das Qualitätsmanagementsystem des Bewerbers im Rahmen der Auswertung des Teilnahmeantrages zu auditieren. Ein negatives Auditierungsergebnis führt zum Ausschluss.

III.2.3)
Information about staff responsible for the performance of the contract
Section IV: Procedure

IV.1)
Description
IV.1.1)
Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)
Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)
Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.5)
Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.6)
Information about electronic auction
IV.1.8)
Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)
Administrative information
IV.2.1)
Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 15/05/2018
Local time: 14:00
IV.2.3)
Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 07/06/2018
IV.2.4)
Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)
Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Duration in months: 3 (from the date stated for receipt of tender)
IV.2.7)
Conditions for opening of tenders
Section VI: Complementary information

VI.1)
Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)
Information about electronic workflows
VI.3)
Additional information:
VI.4)
Procedures for review
VI.4.1)
Review body
Bundeskartellamt – Vergabekammer des Bundes
Villmomblerstr. 76
Bonn
53123
Germany
VI.4.2)
Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)
Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:
Hinsichtlich der Einlegung von Rechtsbehelfen wird auf folgende Rechtsvorschriften verwiesen:

— § 134 GWB Informations- und Wartepflicht – § 135 GWB Unwirksamkeit,

— § 160 GWB Einleitung, Antrag.

Es wird hiermit darauf hingewiesen, dass sämtliche vorgenannten Fristen für die Erhebung vonvergaberechtlichen Rügen gegenüber dem Auftraggeber und die Fristen für die Wahrung der Zulässigkeit eines Nachprüfungsverfahrens zu beachten sind.

VI.4.4)
Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)
Date of dispatch of this notice:
12/04/2018

http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2018.