Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Repair and maintenance services of electrical building installations [testing and repair of portable electrical equipment]
Germany

Purchaser: Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY in der Helmholtz-Gemeinschaft

23/05/2018 S96 - - Services - Contract notice - Open procedure
I.II.III.IV.VI.
Germany-Hamburg: Repair and maintenance services of electrical building installations

2018/S 096-219356

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU
Section I: Contracting authority

I.1)
Name and addresses
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY in der Helmholtz-Gemeinschaft
Notkestraße 85
Hamburg
22607
Germany
Telephone: +49 40 / 8998-2480
E-mail: warenwirtschaft.v4sk@desy.de
Fax: +49 40 / 8998-4009
NUTS code: DE600
Internet address(es):

Main address: http://www.desy.de

Address of the buyer profile: http://warenwirtschaft.desy.de/ausschreibungen/index_ger.html

I.2)
Information about joint procurement
I.3)
Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: http://warenwirtschaft.desy.de/ausschreibungen/index_ger.html
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4)
Type of the contracting authority
Other type: Öffentlich geförderte Stiftung privaten Rechts
I.5)
Main activity
Other activity: Forschung
Section II: Object

II.1)
Scope of the procurement
II.1.1)
Title:
Prüfung und Reparatur ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel am DESY, Standort Hamburg

Reference number: EO006-18
II.1.2)
Main CPV code
50711000
II.1.3)
Type of contract
Services
II.1.4)
Short description:
Auf dem DESY-Gelände befinden sich in Büros, Laborräumen, Werkstätten und Experimentiergebieten ca. 60 000 ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel. Diese müssen im Rahmen der Betriebssicherheitsverordnung, der geltenden Unfallverhütungsvorschrift DGUV-V-A3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ einer regelmäßigen Prüfung unterzogen und ggfs. repariert werden.

II.1.5)
Estimated total value
II.1.6)
Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)
Description
II.2.1)
Title:
II.2.2)
Additional CPV code(s)
II.2.3)
Place of performance
NUTS code: DE600
Main site or place of performance:
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Notkestraße 85

22607 Hamburg

II.2.4)
Description of the procurement:
Auf dem DESY-Gelände befinden sich in Büros, Laborräumen, Werkstätten und Experimentiergebieten ca. 60.000 ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel. Diese müssen im Rahmen der Betriebssicherheitsverordnung, der geltenden Unfallverhütungsvorschrift DGUV-V-A3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ einer regelmäßigen Prüfung unterzogen und ggfs. repariert werden.

II.2.5)
Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)
Estimated value
II.2.7)
Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/03/2019
End: 29/02/2020
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)
Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)
Information about options
Options: yes
Description of options:
Vertragslaufzeit: 1.3.2019 bis 29.2.2020 mit jährlicher Optionswahrnehmung für weitere 3 Vertragslaufzeiten, wenn die beauftragten Leistungen ordnungsgemäß durchgeführt worden sind.

Vertragslaufzeiten jeweils vom 1.3. bis zum 28.2 des darauf folgenden Jahres.

II.2.12)
Information about electronic catalogues
II.2.13)
Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)
Additional information
— Der Auftragnehmer muss über eine Genehmigung nach §15 Strahlenschutzverordnung verfügen,

— Der Auftragnehmer muss bereits über Erfahrung mit Beschäftigung in fremden Anlagen oder Einrichtungen nach §15 StrlSchV verfügen.

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)
Conditions for participation
III.1.1)
Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:
— Aktueller Auszug (nicht älter als 12 Monate) aus dem Berufs- oder Handelsregisterauszug. Bieter, die Ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben entsprechende Bescheinigungen vorzulegen,

— Kopie der Genehmigung nach § 15 Strahlenschutzverordnung (StrlSchV),

— Nachweis, dass der Bieter ein in eingetragener Elektrofachbetrieb ist.

III.1.2)
Economic and financial standing
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.3)
Technical and professional ability
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.5)
Information about reserved contracts
III.2)
Conditions related to the contract
III.2.1)
Information about a particular profession
III.2.2)
Contract performance conditions:
— Der Auftragnehmer muss über eine Genehmigung nach §15 Strahlen-schutzverordnung verfügen,

— Der Auftragnehmer muss bereits über Erfahrung mit Beschäftigung in fremden Anlagen oder Einrichtungen nach §15 StrlSchV verfügen.

III.2.3)
Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
Section IV: Procedure

IV.1)
Description
IV.1.1)
Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)
Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
The procurement involves the establishment of a framework agreement
Framework agreement with a single operator
IV.1.4)
Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.6)
Information about electronic auction
IV.1.8)
Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)
Administrative information
IV.2.1)
Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 02/07/2018
IV.2.3)
Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)
Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)
Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 01/03/2019
IV.2.7)
Conditions for opening of tenders
Date: 03/07/2018
Local time: 13:00
Section VI: Complementary information

VI.1)
Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)
Information about electronic workflows
VI.3)
Additional information:
— Der Auftragnehmer hat mit der Angebotsabgabe zwei feste Mitarbeiter zu benennen, der oder die die Prüfaufgaben durchführen soll. Ein ständiger Wechsel des Personals ist aufgrund der notwendigen und umfangreichen Unterweisungen und notwendigen Ortskenntnis nicht möglich,

— Der Anbieter hat sich vor Angebotsabgabe über die örtlichen Gegebenheiten zu informieren. Die Teilnahme an der Ortsbesichtigung wird dem Anbieter durch eine entsprechende Bescheinigung bestätigt. Angebote, die ohne diese Bescheinigung abgegeben werden, können nicht gewertet werden. (AUSSCHLUSSKRITERIUM). Dies gilt nicht für den Auftragnehmer, der zurzeit im Objekt tätig ist.

VI.4)
Procedures for review
VI.4.1)
Review body
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Germany
VI.4.2)
Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)
Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:
1) Gemäß § 134 Abs.2 GWB darf ein Vertrag erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information über die geplante Auftragsvergabe an die nicht berücksichtigten Bieter geschlossen werden. Wird die Information per Fax oder auf elektronischem Weg versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Tage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter oder Bewerber kommt es nicht an.

2) § 160 Abs. 3 GWB: Der Antrag auf Einleitung des Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig, soweit:

a) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb von 10 Tagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs.2 GWB bleibt unberührt;

b) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

c) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

d) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. 3§ 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)
Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)
Date of dispatch of this notice:
22/05/2018


http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2018.