Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Architectural, construction, engineering and inspection services [technical consulting services for fair and gsi]
Darmstadt, Germany

Purchaser: FAIR – Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH

08/06/2018 S108 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation
I.II.III.IV.VI.
Germany-Darmstadt: Architectural, construction, engineering and inspection services

2018/S 108-246066

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU
Section I: Contracting authority

I.1)
Name and addresses
FAIR – Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH
Planckstr. 1
Darmstadt
64291
Germany
Telephone: +49 6159711671
E-mail: proekf24@gsi.de
Fax: +49 6159713983
NUTS code: DE711
Internet address(es):

Main address: www.fair-center.de

I.1)
Name and addresses
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Planckstraße 1
Darmstadt
64291
Germany
Telephone: +49 61597111671
E-mail: proekf24@gsi.de
Fax: +49 6159713983
NUTS code: DE711
Internet address(es):

Main address: http://www.gsi.de

I.2)
Information about joint procurement
The contract involves joint procurement
In the case of joint procurement involving different countries, state applicable national procurement law:
Die Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH (im Folgenden „FAIR“) mit der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH (im Folgenden „GSI“).

The contract is awarded by a central purchasing body
I.3)
Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YYEYDDE
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YYEYDDE
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4)
Type of the contracting authority
Other type: Großforschungseinrichtung
I.5)
Main activity
Other activity: Forschung
Section II: Object

II.1)
Scope of the procurement
II.1.1)
Title:
Technische Beratungsleistungen für FAIR und GSI

Reference number: 24/Rahmenvereinbarung
II.1.2)
Main CPV code
71000000
II.1.3)
Type of contract
Services
II.1.4)
Short description:
Rahmenvereinbarung zur Erbringung von Technischen Beratungsleistungen bei der Planung und Realisierung in den Bereichen der Objektplanung, der technischen Gebäudeausrüstung sowie im Bereich Sitemanagement und Baulogistik für.

A) den Neubau des Beschleunigerzentrums Facility for Antiproton and Ion Research (FAIR) in Darmstadt und.

B) campusentwickelnde Bauprojekte der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

II.1.5)
Estimated total value
II.1.6)
Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)
Description
II.2.1)
Title:
II.2.2)
Additional CPV code(s)
II.2.3)
Place of performance
NUTS code: DE711
Main site or place of performance:
FAIR – Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH Planckstr. 1 64291 Darmstadt, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH Planckstraße 1 64291 Darmstadt

II.2.4)
Description of the procurement:
Gegenstand der vorliegenden Beschaffung ist die Bereitstellung von Leistungen für die Unterstützung des Auftraggebers für.

— den Neubau des Beschleunigerzentrums Facility for Antiproton and Ion Research (FAIR) und.

— campusentwickelnde Bauprojekte der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH in Darmstadt.

Aufgrund der Komplexität und des Umfangs des Projektes soll zur Unterstützung des Auftraggebers („AG“) die technische Beratungsleistung bei der Planung und Realisierung in den Bereichen der Objektplanung, der technischen Gebäudeausrüstung sowie im Bereich Sitemanagement und Baulogistik implementiert werden.

Ausgeschrieben ist der Rahmenvertrag auf Basis der vorliegenden Vergabeunterlagen ab Vertragsbeginn bis Ende 2025. Der Rahmenvertrag kann 2-mal um jeweils 1 Jahr verlängert werden.

Fair und GSI gehen davon aus, folgenden Beratungsbedarf zu haben: im Jahresmittel 40 Beraterprofile über o. g. Leistungszeitraum.

Die FAIR und GSI stellen klar, dass diese Angaben lediglich zur Kalkulation des Angebotes und zur qualitätsgesicherten Entwicklung eines entsprechenden Abwicklungskonzeptes dienen und darüber hinaus keinerlei Verbindlichkeit entfalten. Die angegebenen Werte können (sowohl je Profil als auch insgesamt) kurzfristig stark nach oben und unten schwanken.

Fair und GSI sind nicht zum Abruf einer Mindestmenge an Beratungsleistungen verpflichtet.

II.2.5)
Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)
Estimated value
II.2.7)
Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/01/2019
End: 31/12/2025
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:
Ausgeschrieben ist der Rahmenvertrag zu vorliegenden Vergabeunterlagen ab Vertragsbeginn bis Ende 2025 über 7 Jahre.

OPTION: Der Vertrag kann 2-mal um jeweils 1 Jahr verlängert werden.

II.2.9)
Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged minimum number: 3
Maximum number: 5
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:
Die Auswahl der Bewerber erfolgt anhand wirtschaftlicher und finanzieller Leistungsfähigkeit sowie der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit: siehe Punkt III. 1.1), III.1.2); III.1.3) sowie ergänzend in den beigefügten Bewerbungsbedingungen.

Sofern die Zahl geeigneter Bewerber unter der Mindestzahl liegt, behält sich die Vergabestelle vor, das Verfahren ausschließlich mit diesem oder diesen geeigneten Bewerbern fortzuführen. Übersteigt die Anzahl der Bewerbungen die Anzahl der max. 5 einzuholenden Angebote wird die Vergabestelle diejenigen Bewerber aus-wählen, die die Eignungsvoraussetzungen am besten erfüllen. Dies wird anhand der zuvor genannten Gewichtung beurteilt. Sollten mehrere Bewerber die gleiche Punktzahl für Rang 5 haben und die Höchstzahl von 5 zur Angebotsabgabe aufzufordernden Bewerber überschritten sein, entscheidet das Los, welche Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert werden.

II.2.10)
Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)
Information about options
Options: no
II.2.12)
Information about electronic catalogues
II.2.13)
Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)
Additional information
Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)
Conditions for participation
III.1.1)
Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:
Einzureichende Unterlagen:

— Eigenerklärung zur Eignung nach §§ 123, 124 GWB (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen): Eigenerklärung, dass die Kenntnis nach §§ 123, 124 GWB unrichtig ist und die dort genannten Fälle nicht vorliegen – FAIR_GSI Formblatt MiLoG.

III.1.2)
Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:
Einzureichende Unterlagen:

— Angaben zu Gesamtumsatz und auftragsbezogenem Umsatz (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen):

Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre – auf dem FAIR_GSI Formblatt Unternehmensdarstellung.

Durchschnittlicher Netto-Jahresgesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (2017, 2016, 2015) bezogen auf die ausgeschriebene Leistung.

— Mindestumsatz (Mittelwert der letzten 3 Jahre): EUR 10 Mio. (Ausschlusskriterium).

Das Unternehmen gilt als wirtschaftlich hinreichend leistungsfähig, wenn es in den letzten 3 Jahren einen durchschnittlichen Mindestumsatz von EUR 10 Mio. (netto) mit vergleichbaren Leistungen erwirtschaftet hat (vgl. Ziffer III.1.2 der Bekanntmachung).

— Nachweis einer Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen): Angabe des Versicherungsunternehmens und der Deckungssumme auf dem FAIR_GSI Formblatt Berufshaftpflichtversicherung.

HINWEIS: Policenzusammenfassung unter Reiter „Sonstiges“ der Vergabeunterlagen sowie Vertragspassus.

Minimum level(s) of standards possibly required:
Durchschnittlicher Netto-Jahresgesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (2017, 2016, 2015) bezogen auf die ausgeschriebene Leistung.

— Mindestumsatz (Mittelwert der letzten 3 Jahre): 10 Mio. EUR (Ausschlusskriterium).

Das Unternehmen gilt als wirtschaftlich hinreichend leistungsfähig, wenn es in den letzten 3 Jahren einen durchschnittlichen Mindestumsatz von 10 Mio. EUR (netto) mit vergleichbaren Leistungen erwirtschaftet hat (vgl. Ziffer III.1.2 der Bekanntmachung).

III.1.3)
Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:
Einzureichende Unterlagen:

— Unternehmensdarstellung (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen): mit Angabe der auf dem FAIR_GSI Formblatt Unternehmensdarstellung abgefragten Daten, wie z.B. Anzahl der Mitarbeiter in den letzten 3 Jahren, etc,

— Beschreibung von Referenzprojekten (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen, mit Angabe der auf dem FAIR_GSI Formblatt Referenzen abgefragten Daten): Nachweis vergleichbare und aussagekräftige Unternehmensreferenzen (d.h. mit Bezug zu Forschungs- und Industriebauwerken, insbesondere zu Bauwerken, welche mit strahlengeschützten Bereichen in Kontakt kommen) für die Erbringung von technischen Beratungsleistungen.

Um der Vergabestelle die Überprüfung der Vergleichbarkeit der Projektreferenz mit den anstehenden Leistungen zu ermöglichen, ist das Formblatt „Referenzen“ jeweils vollständig auszufüllen. Zusätzlich muss der Bewerber die einzelnen Referenzprojekte auf jeweils max. 5 DIN-A4 ggf. A3-Seiten in Form von Texten, Plänen, Fotos oder Skizzen ergänzend zu dem Formblatt „Referenzen“ weiterführend darstellen. Die Vergabestelle behält sich vor, Erkundigen über dieses Projekt beim Referenzauftraggeber einzuholen. Namen und Telefonnummer eines Ansprechpartners sind anzugeben. Der Bewerber erklärt sich wiederum bei der Benennung der Referenzleistung damit einverstanden, dass die Vergabestelle Erkundigungen über dieses Projekt bei dem Referenzauftraggeber einholt.

Pro Bewerber/pro Bewerbergemeinschaft werden die max. 3 Projektreferenzen mit der höchsten Punktzahl berücksichtigt. Die Formblätter sind zwingend zu verwenden.

Maximal können 30 Punkte pro Referenz und insgesamt 90 Referenzpunkte erreicht werden. Es werden nur die Bieter zu einem Angebot aufgefordert, die mindestens 15 Punkte pro Referenz und mindestens 30 Gesamtpunkte in der Referenzwertung erreicht haben.

Minimum level(s) of standards possibly required:
Eine Projektreferenz ist grundsätzlich nur dann wertungsfähig, wenn sie die folgenden Mindestbedingungen an die Vergleichbarkeit erfüllt:

— Beschreibung der erbrachten Leistungen: Nachweis von bauherrenseitigen Unterstützung in vergleichbaren und aussagekräftigen Projektreferenzen (d.h. mit Bezug zu Forschungs- und Industriebauwerken insbesondere zu Bauwerken, welche mit strahlengeschützten Bereichen in Kontakt kommen),

— Schwierigkeitsgrad: Honorarzone basierend auf Gebäudekomplexität des Referenzbeispiels:

— Angabe des Namens und der Adresse des Auftraggebers des Referenzpro-jektes sowie Benennung des Ansprechpartners beim Auftraggeber,

— Ausführungszeitraum innerhalb der letzten 10 Jahre,

— Projektkosten der Referenz in KG 300 (Hochbau) und KG 400 (TGA):

—— kleiner 100 Mio. EUR Nichtwertung der Referenz,

—— ab 100 Mio. EUR 4 Punkte,

—— ab 300 Mio. EUR 6 Punkte,

—— ab 600 Mio. EUR 10 Punkte.

Weitere Zusatzpunkte werden erzielt, wenn in dem benannten Referenzprojekt zusätzlich zu den Mindestanforderungen eine oder mehrere der folgenden Leistun-gen erbracht wurden:

— mögliche Zusatzpunkte für besondere Leistungen in der jeweiligen Referenz (maximal 5 Punkte):

—— Einsatz von Massenbeton.

(Bauteile aus Massenbeton weisen eine Dicke von größer als 0,8 m aus. Dies wird in der Richtlinie für Massive Bauteile aus Beton des Deutschen Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb) definiert): 1 Punkt.

—— Einsatz von Schwerbeton.

(mind. Trockenrohdichte von größer als 2.600 kg/m3): 1 Punkt.

—— Strahlenschutzkontext (u.a. Reaktoren, Beschleuniger): 1 Punkt.

—— Referenz mit öffentlichen Auftraggebern:

Gewertet werden Referenzen mit bindender Anwendung des öffentlichen Vergaberechts: 2 Punkte.

— Bearbeitete Leistungen (in Anlehnung an die Bauherrenvertretung in den Leistungsphasen (LPH) nach HOAI). Für den Nachweis von abgeschlossenen Phasen in der Referenz werden 5 Punkte vergeben. Für lfd. Phasen und noch nicht abgeschlossene Phasen, werden bei einem mittleren Erfüllungsgrad 2,5 Punkte pro Referenz vergeben:

—— LPH 3-5 (Planungsphase) 5 Punkte,

—— LPH 6-7 (Ausschreibung und Vergabephase) 5 Punkte,

—— LPH 8 (Ausführungsphase) 5 Punkte.

III.1.5)
Information about reserved contracts
III.2)
Conditions related to the contract
III.2.1)
Information about a particular profession
III.2.2)
Contract performance conditions:
III.2.3)
Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
Section IV: Procedure

IV.1)
Description
IV.1.1)
Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)
Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
The procurement involves the establishment of a framework agreement
Framework agreement with a single operator
In the case of framework agreements, provide justification for any duration exceeding 4 years: Bei GSI soll d. neue internationale Beschleunigerzentrum FAIR entstehen, eines d. größten Forschungsvorhaben weltweit für eine Vielfalt an Experimenten um neue Einblicke in d. Aufbau d. Materie & d. Entwicklung d. Universums, vom Urknall bis heute, zu erhalten. LZ berücksichtigt d. außergewöhnlichen Besonderheiten d. Projektes - Umfang, Komplexität, Fachexpertisen.
IV.1.4)
Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
Recourse to staged procedure to gradually reduce the number of solutions to be discussed or tenders to be negotiated
IV.1.5)
Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.6)
Information about electronic auction
IV.1.8)
Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)
Administrative information
IV.2.1)
Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 09/07/2018
Local time: 12:00
IV.2.3)
Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 20/07/2018
IV.2.4)
Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)
Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
IV.2.7)
Conditions for opening of tenders
Section VI: Complementary information

VI.1)
Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)
Information about electronic workflows
VI.3)
Additional information:
Die Vergabeunterlagen werden elektronisch auf www.dtvp.de bereitgestellt und können dort nach einer kostenlosen Registrierung heruntergeladen werden.

Die Vergabestelle akzeptiert folgende Arten der Angebotsabgabe:

a) Postalischer Versand oder

b) Elektronisch in Textform

Zu beachten ist, dass die Textform des § 126 b BGB im Vergaberecht nur eingehalten ist, wenn die Teilnahmeanträge/ Angebote verschlüsselt übermittelt werden. Eine E-Mail genügt nicht! Bitte beachten Sie dazu die Hinweise in der Datei „Bietertool_Anleitung_DE.pdf“ in den Vergabeunterlagen!

Bei fehlerhaften / unvollständigen Angaben, welche die Textform gem. § 126 b BGB verletzen, werden die Angebote ausgeschlossen.

Die Vergabestelle behält sich vor, den Zuschlag auch auf die Erstangebote zu erteilen, ohne in Verhandlungen zu treten, vgl. §17 Abs. 11 VgV.

Wir weisen darauf hin, dass bei etwaigen parallelen Teilnahmeanträgen bzw. Angeboten von verbundenen Unternehmen auf die Einhaltung der Grundsätze des Geheimwettbewerbs zu achten ist; spätestens auf Nachfrage durch die Vergabestelle ist nachzuweisen, dass eine strikte Trennung in personeller, organisatorischer und struktureller Hinsicht bei der Erstellung der Teilnahmeantrags- und Angebotsunterlagen gewährleistet gewesen ist (vgl. z.B. OLG Düsseldorf, Beschluss vom 13.4.2011 VII-Verg 4/11; VK Münster, Beschluss vom 22.4.2015 – VK 1-12/15).

Hinweis:

Ein aktueller ADV-Vertrag wird mit der Angebotsaufforderung zur Verfügung gestellt.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YYEYDDE.

VI.4)
Procedures for review
VI.4.1)
Review body
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Germany
VI.4.2)
Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)
Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:
Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zu der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Abgabe der Bewerbungen (bzw. Angebote) gegenüber der FAIR/GSI geltend gemacht werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 – 3 GWB).

Teilt die FAIR/GSI dem Bewerber / Bieter mit, seiner Rüge nicht abhelfen zu wollen so besteht die Möglichkeit, innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung einen Antrag auf Nachprüfung bei der o.g. Vergabekammer zu stellen (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).

Bitte beachten Sie hierzu die Anlage FAIR_GSI_Anlage Rechtsbehelfsbelehrung.docx mit dem Titel.

„Rechtsbehelfsbelehrung zu Bekanntmachung Punkt VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen“, die den Vergabeunterlagen beiliegt.

VI.4.4)
Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)
Date of dispatch of this notice:
06/06/2018

http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2018.