Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Architectural, construction, engineering and inspection services [support in safety analyses as part of the site selection process, concept reviews, etc]
Germany

Purchaser: Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit

12/09/2018 S175 - - Services - Contract notice - Open procedure
I.II.III.IV.VI.
Germany-Salzgitter: Architectural, construction, engineering and inspection services

2018/S 175-397174

Contract notice

Services

Legal Basis:

Directive 2014/24/EU
Section I: Contracting authority

I.1)
Name and addresses
Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit
Willy-Brandt-Straße 5
Salzgitter
38226
Germany
Contact person: Z3 Einkauf
E-mail: vergabestelle@bfe.bund.de
NUTS code: DE912
Internet address(es):

Main address: http://www.bfe.bund.de

I.2)
Information about joint procurement
I.3)
Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=215459
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4)
Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions
I.5)
Main activity
Environment
Section II: Object

II.1)
Scope of the procurement
II.1.1)
Title:
Fachliche Unterstützung des BfE bei Sicherheitsanalysen im Rahmen des Standortauswahlverfahrens (FaUSt)

Reference number: Z3 0180/18
II.1.2)
Main CPV code
71000000
II.1.3)
Type of contract
Services
II.1.4)
Short description:
Fachliche Unterstützung des BfE bei Sicherheitsanalysen im Rahmen des Standortauswahlverfahrens. Aufgabe des Auftragnehmers ist es, das BfE bei seinen Aufgaben im Rahmen des Standortauswahlverfahrens durch fachliche Zuarbeit auf dem Stand von Wissenschaft und Technik zu unterstützen.

II.1.5)
Estimated total value
Value excluding VAT: 3 082 400.00 EUR
II.1.6)
Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)
Description
II.2.1)
Title:
II.2.2)
Additional CPV code(s)
II.2.3)
Place of performance
NUTS code: DE912
II.2.4)
Description of the procurement:
Fachliche Unterstützung des BfE bei Sicherheitsanalysen im Rahmen des Standortauswahlverfahrens. Die fachliche Unterstützung betrifft ein breites Aufgabenspektrum. Hierzu gehören u. a.

— Bearbeitung von Aufgaben und Fragestellungen im Zusammenhang mit den beiden durch das BMU festzulegenden Rechtsverordnungen zu Sicherheitsanforderungen für die Endlagerung (§ 26 StandAG) und zu Anforderungen für die Durchführung der vorläufigen Sicherheitsuntersuchungen im Standortauswahlverfahren für die Endlagerung hochradioaktiver Abfälle (§ 27 StandAG),

— Überprüfung der Einhaltung von Sicherheitsanforderungen und von Anforderungen an die Durchführung von vorläufigen Sicherheitsuntersuchungen,

— Sicherheitsbetrachtungen zur Analyse des Langzeitverhaltens von Endlagersystemen unter verschiedenen Belastungssituationen und unter Berücksichtigung von Datenunsicherheiten, Fehlfunktionen und möglichen Entwicklungsszenarien (FEP- und Szenarienanalysen),

— Bewertung von Sicherheits-, Endlager- und Behälterkonzepten für die Standortauswahl,

— Bewertung von Sicherheitsuntersuchungen, Ableitung spezifischer Anforderungen an die Standorterkundung, Festlegung standortbezogener Prüfkriterien und Bewertung ihrer Anwendung für die Standortauswahl,

— Entwicklung eines holistischen Beurteilungsrahmens und Konzeption einer Vergleichsmethodik zur Beurteilung verschiedener Standortregionen und Standorte,

— Entwicklung von Methoden zum Umgang mit Ungewissheiten bei Sicherheitsbewertungen,

— Verfolgung und Bewertung des Standes von Wissenschaft und Technik zu Sicherheitsanforderungen und Sicherheitsuntersuchungen.

II.2.5)
Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)
Estimated value
Value excluding VAT: 3 082 400.00 EUR
II.2.7)
Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 36
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:
Option einer einmaligen einjährigen Laufzeitverlängerung

II.2.10)
Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)
Information about options
Options: no
II.2.12)
Information about electronic catalogues
II.2.13)
Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)
Additional information
Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)
Conditions for participation
III.1.1)
Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
III.1.2)
Economic and financial standing
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.3)
Technical and professional ability
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.5)
Information about reserved contracts
III.2)
Conditions related to the contract
III.2.1)
Information about a particular profession
III.2.2)
Contract performance conditions:
III.2.3)
Information about staff responsible for the performance of the contract
Section IV: Procedure

IV.1)
Description
IV.1.1)
Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)
Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
The procurement involves the establishment of a framework agreement
Framework agreement with a single operator
IV.1.4)
Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.6)
Information about electronic auction
IV.1.8)
Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)
Administrative information
IV.2.1)
Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 17/10/2018
Local time: 10:00
IV.2.3)
Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)
Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)
Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 16/01/2019
IV.2.7)
Conditions for opening of tenders
Date: 17/10/2018
Local time: 10:00
Place:
Salzgitter

Section VI: Complementary information

VI.1)
Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)
Information about electronic workflows
VI.3)
Additional information:
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de.

Hinweis: Wenn sich Bewerber ohne Registrierung erforderlichen Unterlagen kostenfrei herunterladen, erfolgt keine automatische Benachrichtigung über eventuelle Änderungen zur Vergabe. In diesem Fall wird gebeten, regelmäßig eigenständig auf https://www.evergabe-online.de nach neuen Informationen zu schauen. Bei erfolgter Registrierung auf evergabe-online entfällt Vorgenanntes.

Verbindliche Antworten werden als Konkretisierungen zu den Bewerbungsunterlagen auf der genannten Internetadresse bis spätestens 6 Tage vor Ablauf der Bewerbungsfrist veröffentlicht.

VI.4)
Procedures for review
VI.4.1)
Review body
Bundeskartellamt – Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Germany
Telephone: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499400
VI.4.2)
Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)
Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:
Zuständig für die Nachprüfung von Vergabeverfahren des Bundes ist das Bundeskartellamt – Vergabekammer des Bundes

Villemombler Straße 76

53123 Bonn

Tel. +49 228 94990

Fax. +49 228 9499400

Gemäß §160 Abs. 3 GWB müssen erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften spätestens innerhalb von zehn Kalendertagen bei der Vergabestelle des Auftraggebers gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die sich aus diesem Bekanntmachungstext ergeben, müssen innerhalb der Bewerbungsfrist gerügt werden. Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann ein Antrag auf Nachprüfung beim Bundeskartellamt unter der o. g. Anschrift nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden, vergl. § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB.

VI.4.4)
Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)
Date of dispatch of this notice:
11/09/2018


http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2018.