Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Research and experimental development services [upgrading of a software used for calculating the likelihood of a relationship between a disease and a radiation exposure (prozes)]
Germany

Purchaser: Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)

12/05/2018 S90 - - Services - Contract notice - Open procedure
I.II.III.IV.VI.
Germany-Salzgitter: Research and experimental development services

2018/S 090-203398

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU
Section I: Contracting authority

I.1)
Name and addresses
Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)
Willy-Brandt-Straße 5
Salzgitter
38226
Germany
Telephone: +49 30-183331523
E-mail: ausschreibungen@bfs.de
NUTS code: DE912
Internet address(es):

Main address: http://www.bfs.de

I.2)
Information about joint procurement
I.3)
Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=197925
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=197925
I.4)
Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions
I.5)
Main activity
Environment
Section II: Object

II.1)
Scope of the procurement
II.1.1)
Title:
3618S72230 – Erweiterung und Aktualisierung von ProZES (Programm zur Berechnung der Zusammenhangswahrscheinlichkeit zwischen einer Erkrankung und einer Strahlenexposition)

Reference number: AG-R-08313/3618S72230
II.1.2)
Main CPV code
73100000
II.1.3)
Type of contract
Services
II.1.4)
Short description:
Erweiterung und Aktualisierung von ProZES (Programm zur Berechnung der Zusammenhangswahrscheinlichkeit zwischen einer Erkrankung und einer Strahlenexposition).

II.1.5)
Estimated total value
II.1.6)
Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)
Description
II.2.1)
Title:
II.2.2)
Additional CPV code(s)
II.2.3)
Place of performance
NUTS code: DE21H
Main site or place of performance:
Neuherberg

II.2.4)
Description of the procurement:
Im Auftrag des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) und des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) wurde die Software ProZES erstellt, die die Verursachungswahrscheinlichkeit von Krebserkrankungen durch berufliche Strahlenexposition basierend auf neuen strahlenepidemiologischen Daten und aktuellen Modellen zum Strahlenrisiko berechnet. Mit ProZES soll Personen, die an Verfahren zur Anerkennung von strahlenbedingten Berufskrankheiten beteiligt sind, z.B. Mitarbeitern von Berufsgenossenschaften und Sachverständigen, ein Werkzeug zur Verfügung gestellt werden, das auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht und zu einer Erhöhung der Transparenz bei Verfahren zur Anerkennung von Berufskrankheiten führt.

Die Software wurde in einer einjährigen Testphase interessierten Nutzern zur Verfügung gestellt und in einem Fachgespräch wurden Vorschläge zur Verbesserung der Software erarbeitet. In dem Vorhaben ist das Programm entsprechend dem in der Testphase ermittelten Bedarf zu ergänzen und zu überarbeiten. Es sind Berechnungsmöglichkeiten für weitere Krebserkrankungen einzufügen und die Berechnungsverfahren, für die in der Testphase Verbesserungsbedarf festgestellt wurde, zu modifizieren. Zudem ist das Programm hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

II.2.5)
Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)
Estimated value
II.2.7)
Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 12
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)
Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)
Information about options
Options: no
II.2.12)
Information about electronic catalogues
II.2.13)
Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)
Additional information
Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)
Conditions for participation
III.1.1)
Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:
Der Auftragnehmer muss über umfangreiche wissenschaftliche Erfahrung in Strahlenepidemiologie und Strahlenrisiko, nachgewiesen durch mehrere Veröffentlichungen in Zeitschriften mit Peer-Review-Verfahren, verfügen. Nachzuweisen ist zudem eine mindestens dreijährige Erfahrung in der Entwicklung und Pflege von Anwendungen, die mittels Visual Basic umgesetzt wurden. Insbesondere ist ein erfolgreich abgeschlossenes Softwareentwicklungsprojekt im Visual-Basic-Umfeld mit einer Mindestlaufzeit von 200 Personentagen innerhalb der letzten 3 Jahre aufzuzeigen. Die geforderte Erfahrung ist im Rahmen der Referenzangaben mit Nachweisen (mind. Nennung eines technischen Kontakts bei dem genannten Unternehmen oder Behörde) zu belegen.

III.1.2)
Economic and financial standing
III.1.3)
Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:
(siehe unter III.1.1)

III.1.5)
Information about reserved contracts
III.2)
Conditions related to the contract
III.2.1)
Information about a particular profession
III.2.2)
Contract performance conditions:
Für den Vertrag findet die ABFE-BMUB (Stand: Januar 2018), und damit auch die VOL/B, Anwendung. Sie beinhaltet u. a. die Regelungen:

— Die Rechnungsstellung kann nach Übergabe und Abnahme der vereinbarten Leistung (Arbeitspakete oder Gesamtleistung) erfolgen.

— Der Rechnungsbetrag wird binnen 30 Tagen nach Eingang einer prüfbaren Rechnung ausgezahlt,

— Die Zahlung erfolgt bargeldlos.

Es wird darauf hingewiesen, dass Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bieters grundsätzlich ausgeschlossen sind. Es findet das Deutsche Recht Anwendung.

III.2.3)
Information about staff responsible for the performance of the contract
Section IV: Procedure

IV.1)
Description
IV.1.1)
Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)
Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)
Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.6)
Information about electronic auction
IV.1.8)
Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2)
Administrative information
IV.2.1)
Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 04/07/2018
Local time: 15:00
IV.2.3)
Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)
Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)
Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 28/08/2018
IV.2.7)
Conditions for opening of tenders
Date: 04/07/2018
Local time: 15:00
Section VI: Complementary information

VI.1)
Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)
Information about electronic workflows
VI.3)
Additional information:
VI.4)
Procedures for review
VI.4.1)
Review body
Bundeskartellamt – Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Germany
VI.4.2)
Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)
Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Zuständig für die Nachprüfung von Vergabeverfahren des Bundes ist das Bundeskartellamt – Vergabekammer des Bundes, Villemombler Straße 76, 53123 Bonn. Gemäß §160 Abs. 3 GWB müssen erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften spätestens innerhalb von 10 Kalendertagen bei der Vergabestelle des Auftraggebers gerügt werden. Verstöße.

Gegen Vergabevorschriften, die sich aus diesem Bekanntmachungstext ergeben, müssen innerhalb der Bewerbungsfrist gerügt werden. Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann ein Antrag auf Nachprüfung beim Bundeskartellamt unter der o. g. Anschrift nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden, vergl. § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB.

VI.4.4)
Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)
Date of dispatch of this notice:
09/05/2018

http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2018.