Business
Opportunities /
Tenders
by product
by date
email alerts
Market
Intelligence
Reports
Buyers Guide
by name
by product
post a supplier
Conferences
by category
by date
post a conference
Links
links
Terms of Use
© 2002 NuclearMarket
|Home | Members | Site Map | Advertise | Contact Us|


IMPORTANT NOTE:
The notice below has expired - To receive our email alerts in the future please click here for a free trial.

Procurement Notice Details

Machinery for mining, quarrying, construction equipment [electric underground vehicles]
Germany

Purchaser: Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)

06/09/2018 S171 - - Supplies - Contract notice - Competitive procedure with negotiation
I.II.III.IV.VI.
Germany-Peine: Machinery for mining, quarrying, construction equipment

2018/S 171-388173

Contract notice

Supplies

Legal Basis:

Directive 2014/24/EU
Section I: Contracting authority

I.1)
Name and addresses
Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)
Eschenstr. 55
Peine
31224
Germany
Contact person: Sven Zoch
Telephone: +49 5171/43-1226
E-mail: sven.zoch@bge.de
Fax: +49 5171/43-1502
NUTS code: DE91A
Internet address(es):

Main address: www.bge.de

I.2)
Information about joint procurement
I.3)
Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.subreport.de/E48382354
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4)
Type of the contracting authority
Other type: Öffentlicher Auftraggeber gem. §99 Nr. 2 GWB
I.5)
Main activity
Other activity: Dritter gem. §9a Abs. 3 Atomgesetz
Section II: Object

II.1)
Scope of the procurement
II.1.1)
Title:
Lieferung von 2 Stück elektrische Befahrungsfahrzeuge unter Tage, Schacht Konrad

II.1.2)
Main CPV code
43000000
II.1.3)
Type of contract
Supplies
II.1.4)
Short description:
Lieferung von 2 serienmäßigen akkumulatorbetriebenen Allradfahrzeugen für den untertägigen Einsatz. Die Bauform ist geschlossen auszuführen. Durch zusätzliche Ein- bzw. Umbauten sollen die Fahrzeuge an das unter Tage herrschende Anforderungsprofil angepasst werden.

II.1.5)
Estimated total value
II.1.6)
Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)
Description
II.2.1)
Title:
II.2.2)
Additional CPV code(s)
II.2.3)
Place of performance
NUTS code: DE912
Main site or place of performance:
Salzgitter-Bleckenstedt

Schachtanlage Konrad 1

II.2.4)
Description of the procurement:
Im Rahmen der Errichtung eines Endlagers für radioaktive Abfallstoffe im früheren Eisenerzbergwerk Konrad in Salzgitter sollen zwei serienmäßige akkumulatorbetriebene Allradfahrzeuge für den untertägigen Einsatz beschafft werden. Die Bauform ist geschlossen auszuführen. Durch zusätzliche Ein- bzw. Umbauten sollen die Fahrzeuge an das unter Tage herrschende Anforderungsprofil angepasst werden.

II.2.5)
Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)
Estimated value
II.2.7)
Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 31/01/2019
End: 30/06/2019
This contract is subject to renewal: no
II.2.9)
Information about the limits on the number of candidates to be invited
II.2.10)
Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)
Information about options
Options: no
II.2.12)
Information about electronic catalogues
II.2.13)
Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)
Additional information
Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)
Conditions for participation
III.1.1)
Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:
— Handelsregisterauszug — Nachweis/Eigenerklärung über die Zahlung von Steuern und Abgaben —Nachweis/Eigenerklärung über die Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen — Eigenerklärung zur Nichtvorlage von Ausschlussgründen gem. § 123 und 124 GWB. Jedes Mitglied von Bietergemeinschaften hat ein eigenes Formblatt „Eignungsangaben“ auszufüllen. Sämtliche Nachweise/Bescheinigungen, in denen keine Gültigkeitsdauer angegeben ist, dürfen zum Ablauf der Angebotsfrist nicht älter als 6 Monate sein.

Ausländische Bewerber haben gleichwertige Bescheinigungen der für sie zuständigen Behörden/Institutionen ihres Heimatlandes mit beglaubigter Übersetzung in deutscher Sprache vorzulegen.

Soweit sich der Bewerber auf Fähigkeiten von Nachunternehmen beruft, haben diese Nachunternehmer ebenfalls das Formular „Eignungsangaben“ auszufüllen und vorzulegen, sowie eine Verpflichtungserklärung für den Auftragsfall abzugeben.

III.1.2)
Economic and financial standing
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.3)
Technical and professional ability
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.5)
Information about reserved contracts
III.2)
Conditions related to the contract
III.2.2)
Contract performance conditions:
III.2.3)
Information about staff responsible for the performance of the contract
Section IV: Procedure

IV.1)
Description
IV.1.1)
Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)
Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)
Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.5)
Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.6)
Information about electronic auction
IV.1.8)
Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)
Administrative information
IV.2.1)
Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)
Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 01/10/2018
Local time: 14:00
IV.2.3)
Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 17/10/2018
IV.2.4)
Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)
Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 31/01/2019
IV.2.7)
Conditions for opening of tenders
Section VI: Complementary information

VI.1)
Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)
Information about electronic workflows
VI.3)
Additional information:
VI.4)
Procedures for review
VI.4.1)
Review body
Bundeskartellamt – Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Germany
Telephone: +49 22894990
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163
Internet address: www.bundeskartellamt.de

VI.4.2)
Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)
Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Zur Einlegung von Rechtsbehelfen ist der nachfolgend zitierte § 160 GWB zu beachten.

§ 160 Einleitung, Antrag

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)
Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)
Date of dispatch of this notice:
03/09/2018



http://ted.europa.eu/, TED database, © European Communities, 1995-2018.